Aus Firefox mach Google Chrome (Teil 1)

Chromifox Firefox ChromeWem der neue Browser Google Chrome gefällt, wer aber wie ich nicht unter Windows surft oder aus anderen Gründen nicht wechseln möchte oder kann, dem bleibt ja immer noch seinen Firefox so umzubauen, dass er dem Google Browser ähnlich wird. Der erste und auffälligste Schritt dafür ist die Optik. Seit gestern gibt es – noch im Experimental-Status ein Theme, dass diesen Optischen Schritt vollzieht. Es nennt sich Chromifox und steht hier zum Download bereit. Da es sich noch im Status „Experimental“ befindet, ist ein kostenloser Benutzeraccount bei mozilla nötig. Unter OSX sieht das ganze recht hübsch aus und scheint zumindest auf den ersten Blick keine größeren Probleme zu bereiten.

[via LH]

0 Gedanken zu „Aus Firefox mach Google Chrome (Teil 1)“

  1. Wird da der Browser auf das minimalistische reduziert? so dass wirklich nur noch url leiste + wenige buttons zu finden sind?
    An sich die idee url und suchleiste ins eins zu packen gefällt mir. ich denke mal, dass wird bald auch per addon für FF herauskommen.

  2. Ganz ehrlich, ich halte davon nichts. Entweder das eine oder das andere, aber die Umgestaltungsaktionen bringen eher Probleme mit sich.
    Das Vista Transformation Pack für XP hat mir auch eher Probleme bereitet, so das ich nun wieder beim guten, alten XP bin.

    Der Chrome gefiel mir ganz gut, aber wegen einiger PlugIns bleibe ich zur Zeit noch beim Firefox. Ein PlugIn für Chrome-Optik kommt mir aber definitiv nicht ins Haus.

    Naja, jedem das seine.. ;)

  3. Naja es ist schon ein Unterschied ob man einem Betriebssystem versucht neue Funktionen überzustülpen oder ob es darum geht einem Browser ein andere Theme zu verpassen. Letzteres ist ja keinesfalls eine komplizierte Modifikation, sondern vom Firefox so vorgesehen. Seit dem Beitrag läuft das genannte Theme hier auf dem FF3 unter OSX ohne Probleme und sagt mir persönlich sehr zu – das wiederum ist natürlich Geschmackssache.

  4. In erster Linie soll das VTP ja auch „nur“ ein grafisches Update sein. Klar, die Transparenzeffekte und der 3d-Schnick Schnack sind schon etwas umfangreicher, aber am Ende bleibt es Kosmetik.

    Wenn die Chrome-Theme problemlos läuft, ist doch prima. Böse Zungen könnten jetzt natürlich behaupten, dass das am OSX liegt (nein, ich bin kein MS-Hasser :P ), aber soweit wollen wir jetzt mal nicht gehen ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *