Erweiterungen in Firefox 3 benutzbar machen

Firefox 3 Screenhost - Erweiterungen kompatibel machen

Seit gestern ist die Beta4 von Firefox 3 verfügbar. Jeder der ihn schon probiert hat, bemerkt neben den erweiterten Funktionen auch die deutlich verbesserte Renderingqualität und –geschwindigkeit. Gerade unter OSX wurde die Darstellung deutlich verbessert.

.yiggbutton {
float:left;
padding:0 10px 10px 0;
margin: 0 5px 5px 0;
}

yigg_url = „http://helmschrott.de/blog/software/erweiterungen-in-firefox-3-benutzbar-machen“;

Jeder der heiß darauf ist den neuen Fuchs auszuprobieren wird schnell dadurch enttäuscht, dass viele Addons noch nicht für die neueste Version verfügbar sind. Einige werden wohl auch gar nicht auf die neue Version nachziehen, weil sich die Entwickler nicht mehr darum kümmern – das alte Leid. Dem kann man jedoch zumindest zum Teil entgegenwirken. Bei vielen Erweiterungen mangelt es nur an dem entsprechend nachgezogenen Kompatibiltätseintrag und sie funktionieren problemlos.

Durch eine einfache Umstellung kann man Firefox 3 dazu bewegen, diese Kompatibilitätsprüfung nicht durchzuführen und stattdessen alle Erweiterungen zu aktivieren.

Das geht ganz einfach:

  • „about:config“ in die URL-Leiste eingeben und Enter drücken. Die darauf folgende Sicherheitsmeldung durch einen Klick auf den „Ich werde vorsichtig sein, versprochen!“-Button bestätigen.
  • Im Kontextmenü (rechtsklick im Fenster) auf „Neu“ und dann auf „Booolean“ klicken.
  • Der Name des neuen Wertes muss »extensions.checkCompatibility« lauten und sein Wert auf »false« gesetzt werden.
  • Anschließend brauchen wir noch einen zweiten Wert Namens »extensions.checkUpdateSecurity«, den wir ebenfalls auf »false« setzen.

Durch einen Neustart werden die neuen Einstellungen aktiv. Achtung: Theoretisch können inkompatible Addons auch dazu führen, dass der Browser nach dieser Aktion nicht mehr benutzbar ist. Ich habe solch ein Phänomen zwar bisher noch nicht feststellen können, aber you never know.

Firefox 3 Erweiterungen kompatibel machen

Wer übrigens Tab Mix Plus benutzt und das gerne auf FF3 tun würde, kann sich mit einem aktuellen Developer Build behelfen. Zu kriegen sind die Builds in aller Regel im TMP-Forum.

Und sonst? Erste Eindrücke vom neuen Fuchs hat Oliver schon vor einigen Wochen veröffentlicht. Ein kleines Video gibt’s bei Spreadfirefox. Der iWatchblog hat den SunSpider JavaScript Benchmarktest mit einigen Browsern gemacht und ist begeistert von FF3. Bei mir liefert der Test gerade ein Ergebnis von 3655.6ms – wow.

62 Gedanken zu „Erweiterungen in Firefox 3 benutzbar machen“

  1. Hab mir den FF mit dieser Methode zerschossen. Danach musste ich den FF sowie das Profil des FF komplett löschen. Nach Neuinstallation des FF lief er dann wieder. Wartet lieber noch ein paar Tage ab, bevor ihr euch unnötige Arbeit macht.

  2. hmm sorry, aber firefox „zerschiessen“ ist grad irgendwie nicht nachvollziehbar. Ist er gar nicht mehr gestartet? Ich hab nach anfänglichen Problemen ein paar Erweiterungen wieder deaktiviert die ich nicht unbedingt brauche und dann lief alles wunderbar.

  3. @Frank: Ja, nach dem Neustart kam eine Meldung, ob ich Neustarten möchte oder beenden. Bei Klick auf Neustart kam wieder die gleiche Meldung, also eine Art Schleife. Firefox selbst startete gar nicht mehr.

  4. via MR Tech Local Install Extension geht das auch, per rechts klick auf die jeweilige extension … auf wunsch kann man damit aber auch alle inkompatiblen extensions in einem rutsch kompatible machen – aber wieso einfach wenn es auch kompliziert geht ;-)

  5. Mir ist es leider ähnlich ergangen wie Hans Kainz. Das Default Profil ist erstmal futsch. Hoffe nur das sich das ganze irgendwie wieder rückgängig machen lassen kann.
    Das wäre sonst sehr sehr sehr schlecht :|

  6. Ich versteh grad nicht was an einem Profil so wertvoll ist ;)

    Gehts dabei um gespeicherte Passwörter und Bookmarks? Die Erweiterungen lassen sich ja in kurzer Zeit neu installieren und der Rest wieder herstellen. Ich sollte darüber nochmal extra was schreiben glaub ich.

  7. … und ich muss mich korrigieren, sorry bis zur 3.0b3 ging das mit der MR Tech Local Install Install Extension, doch bei der 4er nicht mehr. Bei Profil Backup könnte Moz Backup helfen.

  8. Jetzt weiß ich was los ist. Der braucht gar keine Rechtschreiberweiterung mehr. Der benutzt die universelle von Mac. Es fehlt nur die Möglichkeit die Sprache zu wählen. Das muss man in einer anderen Cocoa-Anwendung machen.

  9. Nunja ich mach es so:
    .mozilla/firefox/[profil]/extensions/[extension]/install.rdf mit dem Editor öffnen, dann habe ich nach der Versionsangabe (ich glaube immer em:maxVersion) gesucht und diese einfach auf 3.0b4 geändert. Entweder das Plugin geht oder es geht nicht (dann wieder zurückändern). Diese Methode hat zwar etwas mehr Arbeitsaufwand zur Folge aber der FF wird nicht zerschossen wenn irgendeine Extension nicht geht.

  10. ich bin dir sehr dankbar durch deine anleitung konnte ich auf meinem linux mit ff 3 beta5 nun wieder meine geliebten erweiterungen nutzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *