Kein Kein Jägermeister

Ich muss jetzt doch nochmal was zu »Kein Jägermeister« schreiben. Erstmal: Ich verachte es, wenn Firmen den Spam-Weg wählen wie es wohl hier der Fall war, zumindest den Ausführungen von Don A. zur Folge. Abgesehen davon scheint die »Kein Jägermeister«-Kampagne, die die Agentur Philipp & Keuntje für Jägermeister entwickelt hat ein voller Erfolg zu sein. Man muß zwar aufgrund des kurzen Zeitraums genau hinsehen, kann aber bei Google Trends durchaus erkennen, wie wild nach der neuen Un-Marke gesucht wird.

Es scheint also eingeschlagen zu haben. Klickt man sich ein wenig durch die Kommentare und Forenbeiträge merkt man schnell, dass es die Werbeexperten tatsächlich geschafft haben Unsicherheit bei den Fans auszulösen, ob es diese Marke bzw. speziell das Pastellfarbene Getränk nun wirklich gibt oder nicht. Tatsächlich gibt es leider kein rosa-türkises neues Trendgetränk sondern nur ein paar T-Shirts bei Spreadshirt und einen Häkel-Shop bei Dawanda. Ziemlich Zahm? Ziemlich Clever, finde ich. Abgesehen von diesen Spamaktionen, so sie denn so stattgefunden haben.

Man hat es sogar geschafft die Blogosphäre ein wenig aufzurütteln. Neben dem Werbeblogger, der aufgrund seines beruflichen Backgrounds schon vor einer Woche drüber gebloggt hat, haben auch Oliver Gerken, Quoos, Hisky und die Blogwiese mit „KeinJägermeister oder Kein Jägermeister“ darüber geschrieben. Ingesamt finden sich in der Blogosphäre laut Google Blogsuche über 1000 Beiträge über den kleinen Werbehype.

22 Gedanken zu „Kein Kein Jägermeister“

  1. hallo=) wir sin uns nich so sicher obs das getränk wirklich gibt ?! kann uns ma jemand helfen^^ soll da snur ein scherz sien um zu shen wie schlimm das leben ohne jägermeister is ? oda is das wirklich ein neues getränk?? lg die unwissenden ladys

  2. natürlich gibts das getränk nich… der gag is doch, dass die leute die „kein jägermeister“ trinken eben völlig uncool sind… im gegensatz zu den jägermeister trinkern. mich wundert, dass scheinbar tatsächlich ne menge leute den witz nich gerafft haben und jetzt verzweifelt durch die läden rennen um da zeug zu kaufen. echt witzig… aber irgendwie auch beunruhigend… so schwer zu verstehen war das ja nu nich, was die werbetypen da ausdrücken wollten mit ihren „ziemlich zahmen“ uncoolen nicht jägermeister trinkérn…

  3. witzige idee… und scheint auch schon nen käufer gefunden zu haben, is nämlich nich mehr zu finden.

    Bisher hab ich bloß nen set mit dem glas von nicht jägermeister, ner flasche normalem jägermeister und nem jägermeisterglas gefunden. das gibts ja auch auf der keinjägermeister homepage, genauso wie t-shirts usw. und zahme klingeltön und wallpapers und häkeldeckchen und zahme spiele und und und… die scheffeln kohle… super werbegag… echt gelungen muß man neidlos zugeben…

  4. Was? ich finde die Werbung genial…und das alles ist total stylisch und es sollte sowas geben…wenn ichs mal wild mag und in eine Bar oder eine Club gehe, trinke ich Jägermeister, wenn ich aber mit Freunden gesellschaftlich am tisch sitze oder einen chilligen mache und mich entspannen will, trinke ich ‚Kein Jägermeister‘, was ist da dran so falsch oder noch besser: uncoool???? Hööö? Die Leute in der Werbung sind nicht uncool sie sind eben ‚ziemlich zahm’…herrlich…das Getränk an sich sieht sooo verlockend aus…die würden damit doch bestimmt Profit machen, stattdessen blättern die die Kohle für ne Werbespot für ein produkt, das es gar nicht gibt…

    Deshalb sehe ich diese Selbsverständlichkeit nicht, das es dieses Getränk ja natürlich nicht gibt… tja, in Deutschland ist eben nicht alles möglich…

  5. Wow! Ein Hype für eine nicht existierende Marke und ich bin ein Nebenprodukt dieses Hypes. Dank deinem Artikel und Verlinkung auf meinen Blog konnte ich einen starken Besucheransturm verzeichnen. Helmschrott und KeinJägermeister sei dank!

  6. Hallo Leute,
    nach vielen Anfragen in meiner Bar hab ich das Getränk einfach selbst gebastelt:

    16cl Milch mit 2-3cl Blue Curacao mixen und dann
    2-3cl Grenadine dazu geben, die Grenadine auf dem
    Glasboden leicht aufrühren und dann siehts aus wie der
    „Kein Jägermeister“ aus der Werbung.

    PS: man kanns sogar trinken :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *