Nachricht vom Nachbarn: Vom Betrug mit der Nachbarschaftspost

Die angeblichen Nachrichten vom Nachbarn landen seit einigen Monaten in vielen digitalen Email-Postfächern und auf Anrufbeantwortern bzw. direkt im Ohr des abhebenden. Der Nachbar hätte angeblich eine Nachricht hinterlassen die man sich unter einer URL in Verbindung mit einem Code abrufen könne.

Der Abruf dieser angeblichen Nachbarschaftsnachricht ist dann in aller Regel nur über ein 2-Jahres-Abo möglich für das nicht unerhebliche Kosten in Rechnung gestellt werden. Der Einzug des Geldes erfolgt mit selten gesehenem Nachdruck und in den meisten Fällen erhalten die Betroffenen mehrfach Schreiben von Anwalts- und Inkassobüros mit nicht gerade harmlos klingenden Drohungen. Ohne Frage sind solche Fälle mit geöffneten Augen und genauem hinsehen vermeidbar, dennoch sind die Angebote nach deutschem Recht zumindest fragwürdig.

„Nachricht vom Nachbarn: Vom Betrug mit der Nachbarschaftspost“ weiterlesen

Feed-Probleme Teil 2

Nachdem ich vor einigen Tagen darüber geschrieben habe, dass ich Probleme mit meinem Feed habe (komisch gekürzter RSS-Feed) treten heute die nächsten auf.

Erst musste Steffi um meine neuen Beiträge (seit 30.12.) zu bekommen den Feed im Google Reader komplett neu abonnieren – dann fällt mir meine Feedburner-Statistik in’s Auge:

feed-probleme

Ich habe dann kurz mal bei Nils angefragt und er hat das selbe Problem. Er musste meinen Feed bei Bloglines neu abonnieren – beim bisherigen Abo wurden keine neuen Beiträge angezeigt – stattdessen ein Fehler:

Bloglines has encountered an error trying to fetch the latest version of this feed. Bloglines handles errors automatically, no action is required by you. The error was:

The feed URL returns a page that does not look like an RSS feed. This can be caused by the feed URL being incorrect, or it can be caused by a configuration issue with the server hosting the feed. If this error continues, you should check the feed URL and, if it is wrong, subscribe to the correct URL.

Was geht da ab? Ich habe eben diesen Feedvalidator befragt. Der andere hat zwar was gefunden, was aber meiner Meinung nach nicht ausschlaggebend ist.

Gibt’s evtl. Probleme mit Feedburner zum Jahreswechsel? Hat jemand ähnliche Beobachtungen gemacht?

[tags]rss,feed,probleme,feedburner,abo[/tags]

Tod den Abos

Im Februar habe ich ein Abo einer bekannten deutschen Internetfachzeitschrift per Fax gekündigt. Mir hat die Zeitschrift einfach immer weniger zugesagt – zahlreiche male landete sie vom Briefkasten direkt im Altpapier. Ich hab’ mich nicht mehr weiter drum gekümmert, weil ich davon ausgegangen bin, dass das schon okay geht – auf dem Faxprotokoll war der erfolgreiche Versand notiert und da das Blatt ja recht bekannt und als seriös einzustufen war, stand aus meiner Sicht einer erfolgreichen Kündigung nix im Weg. Dazu sei erwähnt, dass ich “zum nächstmöglichen Termin” kündigen wollte, der irgendwann im Sommer sein sollte.

Neben weiteren Ausgaben wurde mir im Sommer auch eine Rechnung geliefert. Ich habe mich daraufhin per Email beschwert und die Sachlage geschildet. Nachdem man mich um nochmalige Zusendung des Faxes vom Februar gebeten hat, teilte man mir dann per Email mit, dass man das Fax leider noch nie gesehen hat und daher die Kündigung nicht akzeptieren könne. Eine Stornierung der Rechnung wäre nicht möglich, man könne mir jedoch mit einer Halbjahreskündigung im Februar 2007 anstelle August 2007 entgegenkommen.

Ich soll also ein Magazin, dass ich schon seit nem 3/4 Jahr nicht mehr lesen will (es wurde einfach immer schlechter) noch ein halbes Jahr lesen (und zahlen). Kundenfreundlichkeit ist in meinen Augen was anderes.

Das ist einer der Gründe warum ich mich in Zukunft immer weniger an langfristige Abos binden werde. Ohne Frage bin ich natürlich selber schuld. Von der Möglichkeit per Fax zu kündigen hätte ich schlichtweg keinen Gebrauch machen dürfen. Einschreiben/Rückschein (auf meine Kosten natürlich) sollte in Zukunft wohl das Minimum sein.

[tags]abo,kündigung,zeitschrift,fax,einschreiben[/tags]