Ich bin ein Star – holt mich hier raus! (Dschungelcamp)

dschungelcamp.png

Ich bekomme ja zunehmend Pickel davon was die deutschen Unterschichtensender so tagtäglich versenden. Mittlerweile hab ich genau genommen schon Probleme damit mir einen Spielfilm auf einem der Sender anzuschauen – die gefühlten 12 Werbeunterbrechungen pro Film sind mir einfach zu blöd. Gut, dass es Boxee gibt.

Es gibt da aber eine Sendung, die irgendwie eine Ausnahme darstellt, wenngleich auch wieder nicht. Freilich ist das Niveau vor allem bei den Teilnehmern von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ irgendwo im Keller zu suchen und die Art und Weise wie sie sich selbst im TV prostituieren ist im Grunde mehr als peinlich. Was allerdings nicht zu schlagen ist, ist der Humor von Sonja Zietlow und Dirk Bach, wenn sie die Kandidaten auf vorzügliche Weise durch den Kakao ziehen. Ich finds ja selbst nicht gut, aber vermutlich bringt mich das auch heute und in den darauf folgenden Tagen und Wochen dazu immer mal wieder einzuschalten, wenn RTL die neue Folge des „Dschungelcamps“ ausstrahlt.

Wieder einmal wurden eine Menge abgewrackter W-Promis nach Australien in den Dschungel geschickt: Ex-Knackis (Ingrid van Bergen, Günther Kaufmann), Ex-Moderatoren (Gundis Zambo, Peter Bond), Ex-„Models“ (Nico Schwanz), Ex-Baulöwenfrauen (Mausi Lugner), Ex-Männer (Lorielle London) und Michael Meziani. Weiss eigentlich jemand wie viel so jemand für die Teilnahme bekommt? Irgendwie muss das finanziell ziemlicht interessant sein. Nachdem schon in den letzten Folgen mehrere Pleitegeier dabei waren (u.a. Eike Immel), gibts auch diesmal wieder zwei (Nico Schwanz und Peter Bond).

Wie auch immer werde ich wohl nicht widerstehen können heute Abend zumindest mal kurz reinzuschalten um den ein oder anderen Gag von Zietlow und Bach aufzuschnappen.

Weitere Beiträge in anderen Blogs:

18 Gedanken zu „Ich bin ein Star – holt mich hier raus! (Dschungelcamp)“

  1. Du findest die „Gags“ der Moderatoren lustig? Hm, naja….
    Ich gestehe, dass ich da wohl auch mal reinzappen werde, um zu sehen, wie sich die C-Promis lächerlich machen.
    Wegen der Gage: Ich glaube mal gelesen zu haben, dass das wohl unterschiedlich ist und bis zu 50000 Euro gehen soll.

  2. Ich glaube die meisten schalten nur wegen Sonja Zietlow und Dirk Bach rein. Ich finde die Gägs auch genial von den Beiden und die XYZ-Promis haben es nicht anders verdient ;)
    Wobei ich sagen muss das mir der ein oder andere XYZ-Promi nach der Show sympatischer war wie vorher.
    Diesmal kenne ich gar nicht dieses Model und den Namen Michael Meziani habe ich auch noch nie gehört. Muss man den kennen?

  3. ich bin geneigt dich Freak zu nennen Frank =)

    @Antje: ich spekuliere jetzt mal …. wer sowas anschaut tut es um sich zu beschäftigen / nichts anderes mit seiner Zeit machen zu müssen bzw um abzuschalten oder ?

    Sprich: ersetzt man die achso tollen Moderatoren ist es eigentlich nicht so abwegig dass man die Show dann halt mit dem Standbild ersetzen könnte… auch da läßt sich was tolles reininterpretieren ;)

    Bin jetzt seit > 1 Jahr ohne TV Gerät und immer wieder erstaunt wie sehr man sich in Kürze vom privaten Fernsehprogramm distanzieren kann….. und nichtmal wirklich was vermisst hehe.

  4. @fidel: Ich steh dazu (Freak!) ;-)

    Was das Privatfernsehen angeht würde ich das zwar nicht so verallgemeinernd unterschreiben – bzgl. RTL, Sat.1, Pro7, RTLII, Kabel1…. geb ich dir aber fast ausnahmslos Recht.

    Komplett ohne TV würd ich zwar nicht wollen – dafür bin ich zu sehr Junkie, aber die Werbeüberladene Fernsehgrütze die man bei den genannten so geliefert bekommt kommt mir doch eher selten und in den genannten Ausnahmefällen unter.

  5. Beim Dschungelcamp weiss ich es nicht, aber bei einer anderen Show mit C-Class-Promis gibt es für die Teilnahme 50.000 € und dann noch einen Bonus je nachdem wie weit sie kommen. Für 50k€ kann man schon so einiges über sich ergehen lassen und das ist für jemanden von dem die Welt sonst nichts mehr wissen will viel Kohle.

  6. Das Dschungelcamp gehört für mich in die Klasse „Schlimmer Autobahnunfall“: Grausam, man mag nicht hinsehen, muss es aber doch irgendwie und schämt sich dann für sich selbst und ärgert sich über die anderen, die genau dasselbe tun…

  7. Also ich freu mich auch irgendwie auf die Sendung, insbesondere die Transe wird da bestimmt für Unterhaltung sorgen.

    Ist zwar peinliches Fernsehen, aber irgendwie guckt es doch trotzdem jeder, oder?

  8. Ist schon schlimm, zu was Menschen für ein paar Euro bereit sind. Irgendwie erinnert mich dieses Sendeformat an Paul Michael Glaser’s Film „The Running Man“.

    Was die Gage angeht, bin ich nicht so überzeugt, dass alle soviel bekommen. Bei der letzten Staffel schwankte diese zwischen 8 bis 50Tausend. Bei dieser Staffel gehe ich davon aus, dass es noch weniger Gage gibt.

    Grüße
    steffen

  9. Ich muss schon sagen, dass ist doch eine Frechheit, dass Giulia und Mausi von den verschieden Prüfungen ausgenommen sind. Die gehören doch nicht in den Dschungel, mit ihrer größten Klappe müssten sie doch die GRÖSSTEN sein.
    Doch es ist typisch nur große Worte und denn nur heiße Luft. Aber auch die Witze über die Österreicher kann sich Giulia sparen, denn auch sie kommt im Winter nach Kitz. Mit freundlichen Grüßen Tiroa00

  10. Es ist schon fastzienierend wie sich eine Sonja Zietlow und ein vollgefressener Dirk Bach über Menschen lustig machen die sich dem ganzen Ekel aussetzen müssen.Ich würde nur einem Menschen etwas zumuten was ich selbst tun würde,meine Idee gebt Sonja Känguruhhoden zu essen und Dirk ein paar Maden.Wenn sie dazu bereit sind habe ich vielleicht etwas Achtung vor diesen Menschen

  11. Ich glaube ich spinne!

    Das „Dschungelcamp“ ist genau so ein Schwachsinn wie Big Brother und 90% der restlichen Ergüsse des Privatfernsehens – absolute Verdummung, BILD in flüssig sozusagen.
    Leute die auf solche „Sendungen“ abgehen wie hier zu lesen, tuen mir nahezu unendlich leid, haben viel Mitgefühl und Hoffnung verdient. Aber es ist durchaus zu rechtfertigen – seit jeher hat der Mensch das Bedürfnis nach Rausch; und Privatfernsehen ist nichts als Betäubung, Betäubung um die Qualen des Alltags (hervorgerufen durch das kapitalischte System) zu ertragen.

    Ich hoffe dieser Kommentar wird nicht gelöscht – nur das würde von Meinungsfreiheit zeugen. Die Intention ist es nämlich nicht, hier irgendwen zu kränken oder dergleichen, sondern aufzuklären und gesellscahftlich produktiv zu wirken.

    Danke.

  12. Ich finde es doch erstaunlich, wieviel negative Kritik auf dieser Seite eingetragen wird. Hier stellt sich für mich die Frage, wieso diese Sendung eine so hohe Quote hat???? Ich denke, viele von Euch sehen sich die Sendung an und wollen es nur nicht zugeben.
    Es ist wie bei Herrn Marcel Reich-Ranicki, der sich über sämtliche Sendungen beschwert (siehe Bambi-Verleihung) und auch nie so schlechte Unterhaltungssendungen sich anschauen würde sich aber dafür sehr gut auskennt.

  13. So ist das beim Dschungelcamp halt, die sogenannten Promis, die es wirklich nötig haben wieder bisschen Aufmerksamkeit auf sich zu richten und auch die Kohle brauchen, ziehen in das Dschungelcamp und RTL macht mit ihnen dann noch viel Kohle und sie begnügen sich mit der mickrigen Kohle, die sie für den Auftritt bekommen haben. Im Vergleich was RTL damit verdient sind die mickrigen Tausend glaube 50000 wenn nicht sogar weniger garnichts dagegen ;-) aber wenn sie es machen wollen, viel spass…

Kommentar verfassen