Genotec SharePoint Hosting (MS SharePoint Server)

Gestern bekam ich von trigami ein Angebot für einen Produkttest. Informationen zu trigami und dem dortigen Verfahren für sponsored Reviews gibt es nach einem klick auf den Button.

Genotec LogoGenotec heisst ein großer schweizer Provider. Nach eigenen Angaben betreut man dort 25.000 Domains und 150 Serverkunden. Eine weitere Spezialität von Genotec ist die Bereitstellung kompletter Anwendungen (Application Hosting). Hat man bisher schon die Microsoft Sharepoint Services V 2.0 angeboten steht nun seit 16. Februar die neue Version 3.0 für Kunden und Interessenten zur Verfügung. Um einen Test dieses Produktes wurde ich via trigami gebeten und habe das Angebot gerne angenommen.

Für den Test steht mir ein kostenloser 30-Tage-Account zur Verfügung. Sollte jemand über mein Review hinaus selbst gerne einmal ausprobieren, steht für jeden ein solcher Test-Account zur Verfügung. Die Registrierung ist unter sharepointhosting.ch jederzeit kostenlos möglich.
Hinweis: Es stehen zwar diverse Topleveldomains für die Registrierung zur Auswahl – bei mir kam jedoch immer eine nicht näher definierte Fehlermeldung, bis ich „.ch“ ausgewählt habe.

Zum Produkt: SharePoint Services ist ein Produkt von Microsoft und dient primär dazu Websites für Teams zu erstellen. Es stellt eine Art Content-Management-System mit vielen Modulen dar, über die auch Laien leicht verschiedenste Inhalte anlegen und verwalten können.

Microsoft selbst schreibt hier:

SharePoint Portal Server vereinfacht die direkte Zusammenarbeit, indem Mitarbeiter, Teams und Informationen zusammengeführt, organisiert und gesucht werden können. Benutzer finden schnell relevante Informationen, da Portalinhalte und Portallayout angepasst, personalisiert sowie auf Benutzergruppen abgestimmt werden können.

Ihr Unternehmen kann Informationen, Programme und Updates basierend auf der Organisationsrolle, der Teammitgliedschaft, den Interessen, den Sicherheitsgruppen oder sonstigen beliebig definierbaren Mitgliedskriterien auf Benutzergruppen abstimmen.

SharePoint Portal Server 2003 verwendet Windows SharePoint Services 2003-Websites zum Erstellen von Portalseiten. Das Portal erweitert außerdem die Funktionen von Windows SharePoint Services-Websites durch Organisations- und Verwaltungstools, mit denen Teams Informationen in ihren Websites für die gesamte Organisation veröffentlichen können.

Dabei handelt es sich bei der Microsoft-Beschreibung um das Serverprodukt für das man bei Genotec den Zugang zur Verwaltung eines einzelnen Portals erhält.

Nun das Produkt – was soll ich sagen. Einer der Gründe dafür den Test anzunehmen, war für mich die Tatsache damit ein Produkt testen zu können mit dem ich sonst vermutlich nie zu tun hätte. Die Webservices von Microsoft haben mich noch selten begeistert und auch andere Anwendungen aus Redmond nutze ich zum Teil immer weniger (z.B. InternetExplorer) oder gar nicht mehr (z.B. Office-Produkte). Um es vorweg zu nehmen: Sharepoint werde ich vermutlich so schnell nicht wieder nutzen.

Warum? Da will ich an erster Stelle Genotec in Schutz nehmen – mit dem schweizer Hoster hat das gar nichts zu tun. Auch wenn die Anmeldung etwas hakelig verlief ist der zur Verfügung gestellte Service im Rahmen meiner Nutzung ansonsten tadellos. Die Verbindung zum Server ist schnell und es lässt sich, trotz des teilweise sehr aufgeblähten Quellcodes der von SharePoint generierten Seiten, sehr flott mit dem Portal arbeiten.

Sharepoint Wiki InternetExplorer Editor Sharepoint Wiki Firefox Hilfe Zurück zum Produkt. Es ist ein Microsoft-Produkt. Daher sollte es auch mit dem InternetExplorer benutzt werden. Darauf zielt Microsoft ab. Benutzer mit Firefox werden zwar nicht abgewiesen, es erfolgt aber auch kein Hinweis auf etwaige Einschränkungen. Zumindest ist mir ein solcher bis zum Switch auf IE nicht begegnet. Deutlich wird die Firefox-Abneigung allerdings recht schnell. Ein Beispiel dafür ist im Screenshot dieses Absatzes zu sehen. Es handelt sich dabei um den Editor für das eingebaute Wiki. Der linke Screenshot zeigt den Editor samt Hilfe-Popup im Firefox – der rechte die Sicht aus dem IE mit WYSIWYG-Editor. Auch in anderen Modulen (z.B. Kalender) sieht sich der Firefox-Nutzer vor einer sehr stark eingeschränkten Version.

Sharepoint ModuleDas im letzten Absatz verwendete Wiki-Modul ist nur eines von vielen. Beim erstellen einer neuen Websites stehen zahlreiche solcher Module zur Verfügung (siehe Screenshot). Um ein paar zu nennen:

Dokumentbibliothek
Zur Erstellung einer Sammlung von Dokumenten inklusive Ordnerstrukturen und Versionskontrolle
Bildbibliothek
Eine Art Galerie mit verschiedenen technischen Möglichkeiten (Thumbnailerstellung, Präsentationen)
Kontakte
Kontaktliste für die Teamwebsite um Kontakte zu Kunden, Partnern, etc. zu verwalten und zu veröffentlichen

Insgesamt stehen auf den ersten Blick 19 solcher Module zur Verfügung.

Die große Besonderheit der SharePointServices ist die Teamfähigkeit. Mit einem SharePoint-Account bei Genotech bekommt man die Möglichkeit unendlich viele Benutzer anzulegen. Für all diese Benutzer lassen sich dann Rechte (auch auf Gruppenbasis) einrichten. Die einzelnen Module können so vor dem Zugriff einzelner Geschützt werden. Da sich offenbar auch beliebig viele Instanzen der einzelnen Module einrichten lassen, ist es so problemlos möglich z.B. ein Wiki nur für die Leiter eines Teams zu Pflegen, ein anderes wiederum für alle Teammitarbeiter und ein drittes dann z.B. auch öffentlich (für Kunden oder Partner).

SharePoint EinstellungenIm Bereich der Einstellungsmöglichkeiten lässt sich Microsoft wie auch bei den Modulen nicht lumpen. Über Benutzerrechte, Seiteninformationen (Title, Beschreibung, Logo), Websitedesign und Vorlagengestaltung bis hin zur Verwaltung von Sprachen, RSS-Feeds, Suchmaschineneinstellungen und der Hierarchie findet sich dort jede Kleinigkeit… wenngleich sich Begriffe wie „Auf Websitedefinition zurücksetzen“, „Websiteverwendungsbericht“, „Suchbarkeit“ und „Websiteauflistungsfeatures“ für Microsoftunkundige wie mich etwas holprig lesen und Rätsel aufgeben ;) Der Punkt Websitedesign täuscht auch etwas über das hinweg, was es ist. Klickt man drauf bekommt man lediglich eine Auswahl von ca. 20 Farbschemata unter denen man sich eines aussuchen kann. Das Design bleibt Microsoft like.

Fazit: Grundsätzlich sind die SharepointServices ein schönes Instrument um elektronische Kommunikation und Koordination eines Teams auf eine Ebene zu bekommen – wären da nicht die Microsoft-üblichen Einschränkungen. Für einige Funktionen (z.B. das angebotene Modul „Formularbibliothek“ braucht es einen SharePointServices kompatiblen XML-Editor – als Beispiel wird hier MicrosoftOffice InfoPath genannt. Ich konnte keinerlei genauere Informationen darüber finden, kann mir jedoch kaum vorstellen, dass es hier bereits eine alternative Zurgriffsmöglichkeit über z.B. OpenOffice gibt.

Wer also Microsoft nicht scheut und damit leben kann zu einem bestimmten Browser gezwungen zu werden, für den und dessen Team ist SharePoint eine tolle Sache. Das Angebot von Genotec scheint auf den ersten Blick fair und günstig. Zwar wird SharePoint auch von den üblichen verdächtigen deutschen Großhostern angeboten (1&1, Schlund) zumeist allerdings mit einer Beschränkung bei den maximalen Benutzern und keinem so günstigen Einstiegspaket (CHF 9,90 – laut Google Stand jetzt „9,90 Swiss francs = 6,09309477 €“).

Zur Anmeldung des kostenlosen Test-Accounts (30 Tage)

13 Gedanken zu „Genotec SharePoint Hosting (MS SharePoint Server)“

  1. Erstmal gratuliere ich Dir zu Deinem ersten sponsored Beitrag. Ist gut gelungen wie ich finde. Und interessant ist der für mich auch noch, da ich das MS Sharepointdingens mir schon immer mal genauer ansehen wollte. Werde mir da auf alle Fälle auch mal einen Testaccount gönnen.

  2. Ich habe die Sharepoint Services auf einem Win2003 Server installiert und das ganze ebenfalls getestet. Irgendwie fehlt mir da einiges. Also die Blogfunktion ist lächerlich. Und mich stört es, wenn alles vorgegeben ist. Man hat überhaupt keine Möglichkeiten das ganze anzupassen. Sollte man dazu den Designer verwenden, wenn man das Design grundlegend anpassen möchte? Ich gedenke ein Intranet einzurichten… Bin aber noch nicht schlüssig, ob ich nun diesen Sharepoint verwenden soll. Gibts hier jemand, der die Sharepoint Services fürs Intranet verwendet?

  3. Hey Frank,
    gratuliere Dir natürlich auch zu Deinem ersten gesponstern Beitrag. Vielleicht kann ich Dir in naher Zukunft auch mal was interessantes vermitteln…

  4. Auch ich denke darüber nach mit MS Sharepoint ein intranet einzurichten. Es wäre toll, wenn jemand seine bisherigen Erfahrungen damit offenlegen würde! Ist es möglich andere Module problemlos einzubinden (wie bei Moodle oder Joomla)? Besonders wichtig ist auch, dass das Layout komplett an eigene Bedürfnisse angepasst werden muss! Hat es schon einmal jemand geschafft diesen MS Look durch einen eigenen zu ersetzen?

  5. Schon der zweite Blogeintrag (bezahlter Werbetext – Publireportage), den ich für Genotec finde. Mit Sharepoint Hosting bei Google wird der Name Genotec ca. 5 Mal erwähnt. Da gehen die anderen Anbieter völlig unter. Wie dem auch sei. Vielleicht sollte man das bei Trigami auch mal ausprobieren. Es hat sicherlich seine Wirkung – zumindest suchmaschinentechnisch und es regt wie man hier sieht auch zu Diskussionen an! Übrigens, der Text wirkt authentisch!

  6. Hallo Herr Helmschrott. Ausprobieren sollte man als Anbieter von Produkten und Dienstleistungen, ob es sich lohnt, einen Blogeintrag zu kaufen. Ich denke das Modell Trigami hat Zukunft.

  7. Pingback: svenkubiak.de » Sharepoint 2007 Teamsite von Genotec
  8. Ich bin normalerweise auch dagegen einzelne Firmen zu empfehlen. Will man aber Sharepoint verwenden, dann ist das Angebot von Genotec unschlagbar. Für 70 Euro im Jahr erhält man ein professionelles Portal, in dem man verschiedene Unterportale einrichten kann. Da der Server in der Schweiz steht, können auch Herr Schäuble und Konsorten nicht ohne größeren Aufwand auf die Daten zugreifen! Der Support von Genotec über eMail ist vernünftig und kompetent. Bei 1&1 zahlt man vür die völlig veraltete Version 2.0 mehr als das Doppelte und muss sich immer durch das Call Center durcharbeiten. Ich verwende seit mehreren Jahren Sharepoint für mehrere Portalen – Professionell, Verein, Musikgruppen, Familie. Das funktioniert absolut sicher mit Backup und Recovery. Natürlich sind Funktionen wie z.B. Wiki oder Blogs absolut lächerlich implementiert – da bine ich einfach externe Blogs und Wikis ein – das geht ganz einfach . Die normalen Benutzer interessiert das allerdings wenig- Hauptsache es funktioniert. Man kann aber auch externe Blogs und z.Al BlWas man von den verschiedenen optimierten Privatportalen, die außer dem Erfinder kein normaler Mensch bedienen kann, nicht immer sagen kann. Häufig verliert auch der begnadete Erfinder die Lust oder muss ein paar Brötchen verdienen und dann steht man mit seiner Portal Ruine ziemlich hilflos herum. Schön wäre es allerdings wenn man ein ähnliches Portal wie Sharepoint von der Open Source Community bekommen könnte. Wer allerdings rumspielen will, der sollte die Finger von Sharepoint lassen. Allerdings sollte man sich auch in der IT einmal überlegen, dass auch nicht jeder Autofahrer mit Marke Eigenbau unterwegs ist!

  9. Hallo,
    der Preis der Genotec-Angebote ist wirklich attraktiv. Leider habe ich aber sehr gemischte Erfahrungen mit dem Genotec-Support gemacht.
    Ein Beispiel: In meinem Genotec-Sharepoint Paket funktioniert der Email-Dienst (z.B. für Alerts oder Benachrichtigungs-Emails, wenn jemand in eine Gruppe aufgenommen wird usw) seit August (!!!) nicht mehr.
    Ich hatte damals natürlich ein Ticket gestellt. Zuerst hat der Genotec-Support ja auch rel. zeitnah (nach 2 Tagen) reagiert und auch verschiedene Sache getestet. Als man das Problem aber nicht lösen konnte, hat man einfach den Support eingestellt – und ich muss jetzt seit mehr als drei Monaten damit leben – und, was noch schlimmer ist, meine Kunden auch – das ist der eigentliche Alptraum an der Geschichte!
    Auf meine Rückfragen alle paar Wochen reagiert niemand. Das ist doch unfassbar, oder? Man stelle sich das mal vor: Eine zentrale Sharepoint-Funktion ist über Monate defekt…
    Ben
    P.S. Ich habe inzwischen gekündigt. Ein weiterer Grund: die Sharepoint-Search funktioniert bei Genotec seit mind. Februar (!!!) nicht. Laut Auskunft eines Support-Mitarbeiters (!) wird sich daran auch vorläufig nichts ändern, angeblich ist das ein Sharepoint-Bug, der bei Microsoft adressiert wurde – ich frage mich nur, warum der Bug nur bei Genotec wirkt… ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.