Pidgin auf dem Weg zum Super-Messenger

Seit einigen Tagen ist die freie Instant-Messenger Software Pidgin (vormals Gaim) in der Version 2.2.0 verfügbar. Seit heute befindet sich diese Version auch in den Repositories von Ubuntu Gutsy. Da ich vor einigen Tagen meinen Desktop auf die neue Ubuntu-Version (Achtung, noch im Alphatest) upgedatet habe, kam heute auch das Pidgin-Update „Pidgin auf dem Weg zum Super-Messenger“ weiterlesen

Jabber in 5 Minuten

Da mich in letzter Zeit immer mehr Menschen auf Jabber ansprechen und v.a. wissen wollen wie es funktioniert sich auf die schnelle einen Jabber-Account inklusive zugehöriger Software einzurichten, habe ich mich kurzerhand entschlossen eine Schnellanleitung für ungeduldige zu basteln. Auch über meinen Artikel „Warum eigentlich Jabber„, kommen immer mehr Jabber-begeisterte auf diesen Blog, daher nun schnell die wichtisten Punkte… „Jabber in 5 Minuten“ weiterlesen

Google Talk bald mit MUC?

Die Spatzen peifen’s von den Dächern: Google ist offenbar dabei Google Talk endlich fit für Jabber Multi-User Chats (MUC) zu machen. MUCs sind Gruppenchaträume ähnlich Konferenz-Chats bei Skype. Einer der wichtigsten Unterschiede ist, dass die MUCs Serverbasiert sind. Sprich man kann sie (sofern öffentlich) jederzeit betreten. Wie schon neulich im Jabber-Nachfassartikel erwähnt habe ich auf meinem Server einen solchen MUC eingerichtet: wohnzimmer@conference.blogim.de. „Google Talk bald mit MUC?“ weiterlesen

Jabber: Nachgefasst – FAQ und Links

Ich freue mich sehr, dass mein Jabber-Beitrag von gestern so großen Anklang gefunden hat. Das zeigt, dass Jabber definitiv immer mehr ein Thema ist und man dran bleiben sollte gerade Einsteigern die Thematik näherzubringen und Vor- wie Nachteile aufzuzeigen. Neben über 20 Kommentaren und Trackbacks haben mich einige Mails und Jabber-Nachrichten erreicht, die weitere, im Artikel ungeklärte, Fragen aufgeworfen haben. Daher will ich heute nochmal nachfassen und diese Fragen klären und noch ein paar Links nachliefern.
„Jabber: Nachgefasst – FAQ und Links“ weiterlesen

Warum eigentlich Jabber?

Seit geraumer Zeit setze ich beim Thema Instant Messaging (IM) primär auf Jabber und werde immer wieder schief angeschaut, wenn ich entsprechende abfallende Bemerkungen bzgl. anderen Messengern fallen lasse. Nicht selten höre ich dann Dinge wie „Aber xyz hat doch jeder“, „Was ist denn an Jabber so toll, hat das denn auch die tollen xyz Smilies“, „Was soll denn an ICQ/MSN/AIM/Yahoo IM schlecht sein? Ist doch kostenlos!“. Verständliche Fragen, denn es sind wohl die Fragen eines durschnittlichen Nutzers und oft vergisst man als „Geek“, dass für die breite Masse andere Faktoren wichtig sind als für einen selbst. Ich will daher versuchen zu erläutern was Jabber ist, wieso es sich für jeden lohnt einen Jabber-Account zu haben und warum Jabber besser ist. „Warum eigentlich Jabber?“ weiterlesen

Anothr – Feeds lesen per Instant Messenger

anothr_logo.pngDas könnte genau das sein, was ich gesucht habe. In der Vergangenheit schrieb ich mehrfach, dass mir ein einfacher kleiner Feedreader fehlt um Kommentare in Blogs abonnieren zu können, die keine Email-Benachrichtigung anbieten. Einen Kommentar-RSS-Feed pro Beitrag bietet schließlich fast jede Blog-Software. Ohne eine solche Benachrichtigung kann man die ganzen Diskussionen nur schwer im Blick haben.
„Anothr – Feeds lesen per Instant Messenger“ weiterlesen

Instant Messaging für mehr als nur Chat

imified_logo.pngSeit einer ganzen Weile probiere ich bereits einen Dienst aus, der mich auf den ersten Blick fasziniert hat. Es handelt sich um imified.com, ein Anbieter der den Lieblings-IM (derzeit werden: Jabber, MSN und AIM unterstützt) in eine Fernbedienung verwandelt. Fernbedienung? Ja – mit dem IM bloggen, Notizen aufschreiben, Todo-Listen verwalten, etc.
„Instant Messaging für mehr als nur Chat“ weiterlesen

Der Unterschied zwischen frei und kostenlos

…oder warum es so wichtig ist freie Software voranzutreiben.

Eigentlich wollte ich im Anschluss an meinen Artikel Kein Jabber bei OpenBC/Xing heute einen längeren Text zum Thema Freie Software schreiben. Bei der Recherche zu diesem Thema bin ich auf diesen Artikel (unbedingt lesen) zu genau dem gleichen Thema gestoßen, der die Kernaussage gut auf den Punkt bringt.

Ergänzend möchte ich zum Thema Jabber nochmal wachrütteln. Es lohnt sich vielleicht für jeden unter uns einmal darüber nachzudenken, was die Fakten am zum Beispiel Microsoft aus dem oben verlinkten Artikel umgelegt auf Skype bedeuten. Im Moment ist Skype auf dem besten Weg die Microsoft-Rolle im VoiP-Bereich einzunehmen. Das fängt bei der Verbreitung der Software auf eine Unmenge an PCs an und hört bei der immer größer werdenden Produktion von nur auf Skype zugeschnittener Hardware großer Hersteller auf. Ähnliches gilt auch für den Text-Messaging Teil von Jabber: ICQ, MSN-Messenger, Yahoo IM, AIM,… alles propietäre Protokolle bei denen wir ebensowenig wie bei Skype und anderen dieser Art wissen was die Software wirklich macht, welche Daten sie wohin sendet und wer damit was anstellt.

Übrigens: Bei Xing gab es in den Foren schon einige Anfragen bzgl. einer Möglichkeit die Jabber/Google Talk-ID in’s Profil einzutragen. Reagiert hat darauf jedoch kein Mensch von Xing/OpenBC.

Nachdenken und weitersagen ausdrücklich erwünscht. Ich freue mich über Eure Kommentare zu diesem Thema.

[tags]freie software, offene protokolle, opensource,proprietär,jabber,skype,aim,msn,icq,yahoo im[/tags]

Kein Jabber bei Xing/OpenBC

Heute habe ich mich seit längerem mal wieder mit Xing (ex. OpenBC) beschäftigt und mein Profil etwas aktualisiert. Außerdem hab‘ ich mich mal wieder durch die Kontakte geklickt.

Dabei ist mir aufgefallen, dass es offenbar keine Möglichkeit gibt eine Jabber-ID zu den Messenger-Kontakten hinzuzufügen. Komisch. Skype wird nahezu vorzüglich unterstützt (inkl. „Ruf mich an“-Button und installationshinweisen, wenn der client nicht installiert ist (wie hier auf dem Linux-Laptop)). MSN, ICQ, AIM, etc. sind natürlich auch vorhanden. Einzig und allein das einzige wirklich offene Protokoll XMPP (kommt bei Jabber zum Einsatz) findet keine Berüchsichtigung.

Leider ist das kein reines Xing-Problem. Jabber findet leider generell bei der breiten Masse relativ wenig beachtung, Dabei hat es sehr viele Vorteile. Google hat das erkannt und hat Google Talk auf Jabber aufgebaut. Sogar die integrierte VoIP-Lösung (online telefonieren) basiert auf XMPP und wurde mittlerweile u.a. von Google als OpenSource-Library veröffentlicht. Die deutsche Wikipedia hierzu:

Nachdem Google am 8. August 2005 mit der Veröffentlichung von Google Talk das Jabber-Protokoll zunächst proprietär um VoIP-Funktionen erweiterte, veröffentlichte [2] die Jabber Software Foundation am 15. Dezember 2005 die Spezifikation[3] der Erweiterung „Jingle Signalling“, die Jabber um P2P-Fähigkeiten erweitert, sowie die Spezifikation[4] einer ersten Anwendung, „Jingle Audio“ für VoIP. Am selben Tag veröffentlichte[5] Google den Quellcode der Programmbibliothek libjingle, die diese Spezifikation implementiert.

Einige andere Jabber-Clients implementieren (z. B. auch durch Nutzung von libjingle) mittlerweile auch „Jingle Audio“, sodass VoIP-Funktionen mit Jabber nicht nur Google Talk und Windows-Systemen vorbehalten sind. Allerdings befinden sich die entsprechenden Programmversionen meist noch im experimentellen Status, sodass eine Verfügbarkeit jeweils mit einer der nächsten Veröffentlichungen wahrscheinlich ist.

Bleibt zu hoffen, dass Google in Sachen Marketing bald anfängt gas zu geben. Das könnte helfen Jabber etwas bekannter zu machen. Eigentlich gibt es schon lange keinen Grund mehr ICQ, MSN, AIM, YIM und v.a. Skype zu benutzen. Letztere nicht zuletzt deswegen.

Ein paar Links zu Jabber:

[tags]jabber, google, talk, xing, openbc, skype,icq,aim,yim,msn[/tags]