Milchbauernstreik: Erste Auswirkungen bei LIDL?

IMG_0013.JPG IMG_0012.JPG

So sah das vorhin aus in der LIDL-Filiale gegenüber. Laut Auskunft der Kassiererin aber keine ernstzunehmende Verknappung. Sie rechnen damit bereits Anfang nächster Woche wieder die Hauseigene H-Milch im sprichwörtlichen Regal liegen zu haben – schau ‚mer mal.

9 Gedanken zu „Milchbauernstreik: Erste Auswirkungen bei LIDL?“

  1. Also ich habe gestern im Aldi auch keine H-Milch mehr bekommen. Als ich an der Kasse freundlich nachfragte, bekam ich als Antwort:“Sagen sie nicht, sie haben davon noch nichst gehört…“ ;(

  2. Ich war gestern bei einem sehr großen Edeka hier in der Nähe. Fettarme H-Milch gab es nicht mehr (hab allerdings auch nicht gefragt), dafür sah das H-Vollmich-Regal aus wie ich es gewohnt bin. Sehr eigenartig.
    Nach Frischmilch hab ich gar nicht erst geguckt, weil die bei uns nur schlecht wird ;)

  3. Ich versteh nicht was alle Welt mit der Milch anstellt. Ich hab seit 15 Jahren kein Glas Milch mehr getrunken und lebe immer noch sehr gut.
    Was die Lidl-Milch angeht, wenn man dringend Milch braucht dann soll man eben die Landliebe nehmen. Davon ist ja offensichtlich noch ein „Regal“ voll da.

  4. Bastie, in der Überschrift steht „Erste Auswirkungen“ und nicht „Alle Milch ist weg“ ;-)

    Unabhängig davon habe ich auch kein Problem, mal 2 Wochen ohne Milch auszukommen (wenngleich der Kaffee mit besser schmeckt). Bei Familien mit kleinen Kindern sieht das allerdings schon etwas anders aus, weshalb ich die grundsätzliche Aufregung schon verstehen kann.

  5. na, also ich war gestern im Real einkaufen, und da hatten die alles, hat mich selbst gewundert, hab jede Menge Milch eingekauft :-)
    Von Verknappung hab ich die ganze Zeit über da nix gemerkt.

  6. Vom Tisch ist das Thema…aber sollte es nochmals so weit kommen, dann denkt daran: Jeder Milchbauer freut sich auf Euren Besuch. Da bekommt Ihr in der Regel die Milch für schlappe € 0.60. Und frischer geht nimmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.