TV-Tipp 2: Die Welt ist eine Google

Nach dem ersten TV-Tipp vorhin gleich noch der zweite hinterher – knapp danach um 0:00 Uhr im ZDF: „Die Welt ist eine Google„.

Denkfabrik und Spielwiese

Garagen scheinen für IT-Bastler eine inspirierende Wirkung zu haben. Aus einer smarten Idee in einer Garage wurde in neun Jahren ein milliardenschweres Unternehmen mit unvergleichlichem Einfluss. Schwingt sich Google innerhalb des Internets zu einem Monopolisten auf?

9 Gedanken zu „TV-Tipp 2: Die Welt ist eine Google“

  1. Schön geklaut hat das ZDF da von 3Sat, die brachten genau die gleiche Sendung unter genau dem gleichen Namen nämlich schon als Sonder-Podcast. Daran sieht man mal wieder, was das ZDF eigentlich genau kann und macht. Klauen, falsche Berichterstattung und sowieso der ganze kram mit den Öffentlich-Rechtlichen ist für die Tonne. 3Sat mal als Ausnahme dabei, aber der Rest ist einfach nur….*würg*

  2. Ja ich habe in das Impressum geschaut, aber 3Sat macht ihr Ding immer noch selber. Das ZDF aggiert da als OberOrgan, mehr nicht. Die lassen ihre Ableger der Arbeit machen und stecken sich dann nachher die Sachen in die eigenen Formate. Sonst würde es ja nur ZDF und kein 3Sat geben. ;)

    Verärgert über die GEZ bin ich schon seid Jahren. :P

  3. Die lassen ihre Ableger der Arbeit machen und stecken sich dann nachher die Sachen in die eigenen Formate. Sonst würde es ja nur ZDF und kein 3Sat geben. ;)

    Naja unterschiedliche Redaktionen gibts in beiden Häusern viele, aber die Schlussfolgerung ist schon etwas seltsam. Letzlich tauschen auch Kabel1, Sat.1 und Pro7 die Inhalte untereinander und wiederholgen sie Gegenseitig (und das nicht zu knapp). Da ist mir der Content den ich bei den ÖR zu sehen kriegen doch deutlich lieber. Egal von wem produziert. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das irgend jemand ernsthaft als klauen empfindet.

    Aber ich versteh schon – man schimpft halt gerne ;-)

  4. @nastorseriessix: Dass 3sat auch Ressourcen (Mitarbeiter, Technik, Leitungen) vom ZDF nutzt, war Dir bisher noch nicht bekannt? Ohne ZDF gibt es auch kein 3sat. Und dass man gegenseitig Inhalte austauscht, finde ich um so besser. Ich schaue selten 3sat und freue mich, wenn deren Beiträge auch den Weg über’s ZDF ans Publikum finden. Dass ARD und die dritten Programme ihre Beiträge austauschen, ist ebenso vernünftig. Dass die privaten Sender sogar Schwachsinn mehrmals auf ihren Tochterkanälen wiederverwerten grenzt an Hohn.

    Den Google-Beitrag finde ich sehr gut. Auch wenn ich vieles schon wußte, ist es immer wieder schön, eine Art dokumentarische Zusammenfassung all dessen zu sehen. Dank 3sat und ZDF ein sehr guter Beitrag.

    In Sachen Google fällt mir immer wieder der geniale Blick in die Zukunft namens EPIC 2015 ein (http://media.aperto.de/google_epic2015_de.html). Was damals 2004/2005 als Vision betrachtet wurde, wird heute mehr und mehr Realität, nur unter anderem Namen (z.B. wifiPod = iPhone).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.