Moderne Landwirtschaft mit GPS, Satellitenbilder und Bodenanalyse

Eben beim Mittagessen lief „Drehscheibe Deutschland“ im ZDF. Der Mitschnitt von heute ist leider zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht in der Mediathek verfügbar. Berichtet wurde von Moderner Landwirtschaft wie sie langsam Einzug erhält und in Zukunft wohl Standard werden soll. Aussat, Düngen und Abmähen mit GPS-Navigation. Bodenanalyse und genaue Abstimmung der Bepflanzung. All erfordert für moderne und zukünftige Landwirt hochtechnisches Wissen und die Bedienung moderner Gerätschaften.

Heute Abend gibt’s das ganze in etwas ausführlicher Form ab 22:15 Uhr im ZDF. Die Sendung heisst „Abenteuer Wissen“ und beschreibt den Inhalt wie folgt:

Der Bauer der Zukunft – Der Himmel weiß, wie Pflanzen wachsen

Wer heute als Landwirt bestehen will, der braucht mehr als einen Traktor und ein paar Bauernregeln. Mit Hilfe von Satelliten soll die Landwirtschaft revolutioniert werden. Der Bauer erhält präzise Informationen aus dem All, wo er bewässern und wo er düngen muss. Per Satellit gesteuert fahren die Maschinen zentimetergenau über das Feld – sie arbeiten so effektiver als jeder Mensch. Kein Saatkorn wird verschwendet, keine Frucht bleibt bei der Ernte im Boden zurück. Großflächige Düngungen und unspezifische Bewässerungen sind Techniken von damals. Welche Pflanze, wann was benötigt, um bestmöglich zu wachsen, weiß nicht mehr der Bauer sondern der Himmel – genauer gesagt Satelliten. Sie beobachten das irdische Wachstum auf den Feldern und ausgeklügelte Algorithmen sagen dem Landwirt, wie er am besten wirtschaftet. Abenteuer Wissen besucht einen Hof der Zukunft. Lässt sich das Jahrtausende alte Wissen der Landwirte wirklich so einfach ersetzen?

Das ganze im Rahmen des großen Themas „Unternehmen Weltraum“ mit den weiteren Unterthemen „Müll im All – Unfallgefahr für Satelliten“ und „Schwerelos – wie unser Körper damit umgeht“. Ich schau’s mir an.

Wer’s verpasst (hat) kanns auch in der ZDF Mediathek anschauen – ich glaube immer wenige Stunden nach der Sendung ist das ganze dann online verfügbar.

2 Gedanken zu „Moderne Landwirtschaft mit GPS, Satellitenbilder und Bodenanalyse“

  1. Pingback: TV-Tipp 2: Die Welt ist eine Google » Frank Helmschrott
  2. Sehr interessanter Beitrag. Landwirte nutzen moderne Technik mehr als man vermutet. Man muss sich nur mal moderne Mähdrescher anschauen. Da steckt mehr als nur 1 Computer drin.

    Was mich aber ein wenig wundert: Haben die Landwirt das Internet komplett übersprungen? Es gibt für alle möglichen Wirtschaftszweige Portale und Anwendungen im Internet. Aber in Sachen Landwirtschaft habe ich noch nichts bekanntes gefunden. Ist das Internet wahrscheinlich zu nutzlos für Landwirte?

Kommentar verfassen