Weckt bloggen Supporter?

Irgendwie interessant wie sich manche Dinge durch bloggen bewegen können.

Angels hat vor gut einem Monat über seine Probleme mit Bitdefender 9 berichtet. Es geht dabei um die etwas anfällige Realtimeprüfung auf Netzwerklaufwerken, die z.B. beim Speichern von PSDs auf UNC-Pfaden oder auch festen Laufwerksverknüpfungen selbiges verhindert.

Angels hat hierzu mittlerweile einen längeren Dialog mit dem Bitdefender-Support hinter sich. Nachdem ich mit Bitdefender 10 ähnliche Probleme habe, hab‘ ich mir die Kommentare, in denen er seine Leser immer auf dem laufenden hält, abonniert.

Mittlerweile hat sich dort einer der Bitdefender-Support-Mittarbeiter, xxx yyy (Name auf Wunsch des Mitarbeiters entfernt) , direkt in den Kommentaren zu Wort gemeldet. Wenngleich Herr yyy der gute Mann noch etwas ungeübt in Sachen positiver Öffentlichkeitswirksamkeit zu sein scheint, ist das doch ein inteteressanter Ansatz.

Kommt zukünftig etwa nicht mehr der Kunde zum Support sondern umgekehrt? Kommt mir vor wie diese Prophet/Berg-Geschichte.

Update 16.10.2006 / 21:31 Uhr: Name auf Wunsch des „Betroffenen“ entfernt.

[tags]Probleme,Bitdefender, Antivirus, Firewall, Support, PR[/tags]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.