Darstellungsprobleme nach dem Redesign

Ich habe in den letzten Tagen vermehrt die Nachricht bekommen, dass die Schriftdarstellung auf dem Blog schlecht ist. Ich konnte dem Problem schon näher rücken, will ihm aber gerne fundiert an den Kragen gehen, daher eine Bitte an alle, die hier auf dem Blog Probleme mit der Lesbarkeit bzw. der Darstellung der Schrift im Text haben. Bitte schickt mir eine Email (oder schreibt’s in die Kommentare) mit welchem Browser (welche Version) und welchem Betriebssystem ihr den Blog betrachtet und schickt mir nach Möglichkeit auch einen Screenshot. Email-Adresse: frank bei helmschrott punkt de.

Außerdem wäre noch die Info wichtig, welche der folgenden Schriften auf Eurem System installiert ist:

  • Whitney
  • Myriad Pro
  • Lucida Grande
  • Trebuchet MS
  • Tahoma
  • Arial
  • Helvetica

Vielen Dank schon mal für Eure Mithilfe. Mir geht’s nicht primär darum das Problem hier auf dem Blog zu lösen (das wäre vermutlich recht einfach), sondern dem Problem möglichst fundiert auf den grund zu gehen.

Update: Ich habe die Schriftarten und -größen mal kurzfristig angepasst. Feinschliff folgt.

21 Gedanken zu „Darstellungsprobleme nach dem Redesign“

  1. Also ich denke es hat auch was damit zu tun welche Auflösung man verwendet und ob man Clear Type aktiviert hat, also das Antialiasing für die Schriftarten.
    Die Größe Deiner Blog-Schriftart ist auf meiner 1280×1024 Auflösung etwas klein und dazu noch zu hell: nicht schwarz sondern grau.

    Auf meinem System sind von den von Dir genannten Schriftarten nur folgende installiert:

    # Myriad Pro
    # Trebuchet MS
    # Tahoma
    # Arial
    # Helvetica

    Es fehlt nur die Whitney Schriftart.

    Verwende MS Vista 64 und einen Novita 19″ CRT Monitor.

    Gruß,
    Marco aka monasterium

    Nachtrag: Firefox3

    1. Danke für die Infos. Nun hast mir zwar viel erzählt, aber der Browser fehlt immer noch ;-) Von der Auflösung sollte das recht unabhängig sein, wenn dann eher vom Verhältnis Auflösung zu Monitorgröße, aber ich kann’s selbst aufm 15,4″-Laptop bei 1440×900 sehr gut lesen. Das Problem scheint zu sein, dass Vista zwar eine Myriad Pro hat, die aber offenbar nicht sauber glätten kann. Auf dem Mac ist das kein Problem, aber mir war gar nicht klar, dass die Myriad Pro offenbar mit Vista oder anderer Software ausgeliefert wird. Anyway, an der Graustufe werde ich nochmal feilen und die Myriad wohl aus der Liste nehmen, wenn die unter Vista solche Probleme bereitet.

      1. Hallo nochmal!

        Ich habe jetzt mein Netbook angeworfen und hier ist die Schrift viel besser zu lesen:

        10″ LCD Screen
        Windows XP Home
        1024×600 Auflösung
        Firefox 3

        Schriftarten Myriad Pro & Helvetica sind nicht installiert

  2. OSX 1055:
    Safari 3 Version 3.1.2 (5525.20.1) – OK
    Firefox 308 – OK

    Windows 7 Build 7000
    IE8 Build 8.07. – OK
    Firefox 308 – OK

    ggf. kann ich Vista 64bit Ultimate bei Gelegenheit noch nachreichen.

    jm2c
    Kai

    1. danke dir – ich deute das „OK“ dahinter so, dass du keine Darstellungsprobleme hast? Mir geht’s in erster Linie um die Problemfälle. Offenbar ist Vista mit installierter Schriftart „Myriad Pro“ das Problemkind.

  3. Installiert:
    # Myriad Pro
    # Trebuchet MS
    # Tahoma
    # Arial
    # Helvetica

    Browser: Opera, Firefox, IE 8, Chrome der neusten stable Version.
    Kein Problem unter Safari.

    System: Win Vista Ultimate 32bit 1680*1050
    Screens haste ja schon genug bekommen ^^

  4. Außer der Whitney habe ich alle Schriften, und hier (Opera 9.64, Windows XP) sieht alles vernünftig aus. Weil ich eine Mindestschriftgröße habe. Schalte ich die ab, kann ich fast gar nichts mehr lesen – auch weil das Kerning der Myriad unterhalb 13px komplett versagt.

    Ausgerechnet bei dir noch 62.5% im Stylesheet zu finden – das schmerzt schon. :)

    1. auch weil das Kerning der Myriad unterhalb 13px komplett versagt

      Da vermute ich das Problem.

      Ausgerechnet bei dir noch 62.5% im Stylesheet zu finden – das schmerzt schon.

      Ausgerechnet? Ich bin ja kein Profi auf dem Gebiet. Zudem ist das eine religiös-politische Diskussion an der ich mich nicht beteilige ;-)

  5. Ich hab mal als schnelle Problemlösung die globale Schriftgröße um ein paar %-Punkte erhöht. Das sollte es erstmal besser machen, führt hier und da aber zu anderen problemen. Hab nur leider im Moment keine Zeit mir das genauer vorzunehmen.

    Mal sehen was der beste Ansatz ist.

  6. nicht die Schrift betreffend:
    alle 3-4 Sekunden macht mein Opera 9.64 „Sending request to helmschrott.de.woopra-ns.com“
    Das nervt ein bisschen auf die Dauer… :(

  7. Ich surfe mit Firefox 3.08 unter Windows Vista Home Premium (32-Bit-Version). Bis auf Whitney und Helvetica habe ich alle Schriften installiert.
    Im Firefox, IE8 und Opera 9.64 ist die Schrift schwerer lesbar (Screenshot), während sie in der Safari-4-Betaversion einwandfrei dargestellt wird.

    Als ich mit Firebug die Myriad Pro „abgestellt“ habe, war wieder alles in Ordnung.

  8. Ich bin zwar kein Problemkind, liegt aber sicher daran, dass ich als Linuxer schon einfach mal keine Myriad Pro habe. Zumal ich erwähnen möchte, dass diese Schriftart sicher nicht als websicher gelten kann, eben weil viele Linuxer diese nicht (vor)installiert haben. Die Whitney habe ich übrigens ebensowenig. Bei mir greift frühestens die „Trebuchet MS“.

    Ansonsten kann man deine Seite auch prima mit einem Netbook anschauen (Ubuntu, Firefox 3, 1024×576 auf einem 10,2″-Display).

  9. Also inzwischen sehe ich in Sachen Lesbarkeit keinerlei Probleme mehr. Aufgrund der derzeitigen Schriftgrößen dürfte sich inzwischen sogar Oma Elfriede – ohne Augengläser – nicht mehr beschweren.
    Das ein und andere scheint mir jedoch noch a bissl verrutscht. Screenshots hier.
    Firefox 3.0.8 WinXP Pro, bis auf Whitney sind alle Schriftwarten drauf.

  10. Also bei mir sieht’s gut aus. Nichts ist zu blass und die Größe ist auch angenehm. Wenn du mal einen sehr langen Artikel verfasst, könntest du eine serifenbetonte Schrift, wie z.B. die Times nehmen, die soll das Auge weniger ermüden.

Kommentar verfassen