Amazon Spam/Virus/Trojaner-Mail

Amazon Spam- und Virus-MailIch bin normal keiner der bei jeder neuen Viren/Spam/Trojaner-Mail gleich bloggt, da ich grundsätzlich der Meinung bin, dass langsam der Gesunde Menschenverstand bei den meisten Internetusern und der hoffentlich vorhandene Viren/Spam-Filter greifen sollten.

Da ich aber diesmal bisher in sonst keinem Blog davon gelesen habe, schreib‘ ich’s halt zur Sicherheit doch. Nach Ikea, eBay, GEZ und anderen virenverseuchten Fake-Rechnungen in den letzten Wochen trudelte gestern zum ersten mal was von Amazon ein. Nebenstehender Screenshot zeigt das Format. Den Anhang hat mein Virenscanner direkt entfernt, der Spamfilter von Thunderbird hat danach die Mail direkt in den Junk-Ordner gepackt. Das Schema ist immer das gleiche (5 davon kamen hier schon an). Bei allen drehte es sich um ein angeblich bestelltes Sony VAIO-Notebook – nur der Preis und die VGN-Nummer sind unterschiedlich. Die Zahl in der Absenderadresse variiert natürlich auch, damit einfaches ausfiltern nicht reicht.

Ich hoffe ich muss nicht erwähnen, dass der Anhang NICHT geöffnet werden sollte. Das pure Lesen der Mail sollte zu keinen größeren Schäden führen. Außer der Tatsache, dass man sich immer wieder wundert wie viele unwissende es offenbar noch gibt, dass sich sowas lohnt.

0 Gedanken zu „Amazon Spam/Virus/Trojaner-Mail“

  1. Habe heute auch eine email von amazon erhalten bezüglich dem sony vaio notebook hab den dreck sofort entfernt, unglaublich wie viele Idioten es im Netz gibt die nichts besseres zu tun haben

  2. Diese Mails würden sich einfach filtern lassen :)
    Rechtschreibprüfung.
    Mehr als 5 Fehler > Trash
    Offensichtlich haben auch die gutmütigen Spam-Verfasser eine
    Schreibschwäche was Umlaute angeht.

    Grüße Dennis

    P.S.: Hoho, die Abfrage meiner Rechnenkünste vorm Posten dieser Nachricht
    ist aber ziemlich link. :)

    „Vielen Dank fur Ihre Bestellung bei Amazon.de!

    Das Sony VAIO VGN-1391517 Zoll WXGA Notebook
    wird in kurze versendet. Die Kosten von 1215,- Euro
    werden Ihrem Konto zu Last gelegt. Die Einzelheiten zu Ihrer
    Bestellung entnahmen Sie bitte der angefugten Rechnung. Falls Sie
    die Bestellung stornieren mochten, bitte den in der Rechnung angegebenen,
    kostenlosen Kundenservice anrufen und Ihre Bestellnummer bereit halten.
    Eine Kopie der Rechnung wird Ihnen in den nachsten Tagen schriftlich zugestellt.

    Beachten Sie bitte: Diese E-Mail wurde von einer nur fur Benachrichtigungen
    verwendeten Adresse gesendet. Eingehende E-Mails konnen nicht angenommen
    werden. Antworten Sie nicht auf diese Nachricht.

    Vielen Dank fur Ihren Einkauf bei Amazon Marketplace.“

  3. Hab heute auch so ne Mail bekommen, bei mir hat des Notebook allerdings nur 1.100 € gekostet. War für mich trotzdem ein kleiner Schock, weil ich nämlich 2 Tage zuvor bei Amazon wirklich etwas bestellt habe – nur eben kein Notebook.

    mfg

  4. Schönen guten tag,
    also ich hatte diese mail auch. Meine Frau hat sie später geöffnet, haben eine gemeinsame addresse. Jetzt kamen von Antivir virusmeldungen und die wurden geblockt, aber irgendwie kann ich jetzt nicht mehr ins internet gehen, obwohl noch die verbindung zum router angezeigt wird. Antivir und Ad-aware zeigen nichts an, wie komm ich aus dem ganzen schlamassel wieder raus??

    MFG

  5. single.de und parship.de haben bereits ähnliche Probleme. In deren Namen habe ich ich auch schon SPAM mit entsprechenden Virenanhängen gesehen.

    Man sollte die Spammer in der Öffentlichkeit denunzieren, auspeitchen, steinigen …

Kommentar verfassen