Neues Blogdesign (Update)

Wie die meisten meiner Leser ja bereits wissen, sitze ich gerade an einem neuen, individuellen Design für mein Blog. Nachzulesen ist das hier.

Aus verschiedenen Gründen habe ich mich nun zu einem etwas außergewöhnlichen Weg entschlossen. Ich werde das Design vermutlich morgen hier im Blog einbauen und das obwohl es noch nicht fertig ist. Alle wichtigen Elemten funktionieren, aber es fehlt noch einiges von dem was ich drin haben will. Die Gründe dafür sind vielfältig. Ein Punkt ist, dass mich bereits einige Leser um eine Vorschau gebeten haben. Eine Vorschau in Form eines Screenshots wollte ich allerdings nicht liefern, da mir die Gefahr zu groß war, dass das Design dann von meinen Vorstellungen zu weit abweichen könnte.

Mittlerweile ist es so weit, dass ich auf jeden Fall nur noch Kleinigkeiten ändern bzw. Fehler ausbessern werde. Und da sind wir schon beim nächsten Punkt. Ich möchte die Chance nutzen noch während des Fertigstellungsprozesses von evtentuellen Fehlern zu erfahren. Ich teste natürlich auf verschiedenen Browsern und sogar unter einem zweiten Betriebssystem (Ubuntu Linux, hier entsteht im Moment auch dieser Artikel), jedoch ist die Browser-Versions- und Betriebssystem-Vielfalt und so groß und die Kombinationsmöglichkeiten so unüberschaubar, dass es wohl bei einem Blog keinen besseren Testkreis gibt, als die eigene Leserschaft. Ja – ich bin so frech und nutze Euch dafür einfach mal aus ;)

Weiterhin kommen bei der Designumstellung auch einige neue und verbesserte Plugins zum Einsatz und einige Fehler im bisherigen System werden korrigiert. Dazu gehört z.B. die Editierfunktion für Kommentare, die hier bis vor kurzem noch eingebaut war. Ich musste sie deaktivieren, weil sie mit dem aktuellen Template nicht zusammenarbeiten wollte. Außerdem werde ich mich wohl von SpamKarma2 und ein paar anderen Plugins verabschieden. Im großen und ganzen kann man den Designwechsel wirklich „Reboot“ nennen – nicht nur aus gestalterischer Sicht. Die ganze Umstellung läuft auf eine Art virtuelle Aufräumaktion hinaus mit dem Ziel alles etwas schlanker und damit schneller und besser bedienbar zu machen. Ich hoffe am Ende nicht der einzige zu sein, der das als Verbesserung sieht :)

We will see.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.