Snap preview anywhere

Achja, falls es jemandem noch nicht aufgefallen ist. Die aufblasbaren Vorschaubilder von snap.com sind wieder rausgeflogen aus diesem Blog. Grund dafür ist, dass einige User davon genervt sind, was ich mittlerweile auch ein bisschen nachvollziehen kann. Die Bubbles lassen sich zwar abschalten, davon weiss aber nicht jeder und mir ist die Zufriedenheit meiner Leser wichtiger, als der geringe Nutzen dieser Funktion. Wech damit.

9 Gedanken zu „Snap preview anywhere“

  1. ich finde die DInger nicht schlecht, aber zuviele nerven schon.
    Ich habe daher einen Kompromiss auf meinem Blog „gefunden“.
    Bubbles werden angezeigt außer:
    – internen Links
    – „Standardlinks „amazon, wikipedia…)
    – Oft zitierte Quellen
    – Werbebanner

    Das muss man halt im Plugin definieren.

  2. Aber auch dann müßte man ihnen den Link zu SPA anbieten. Also ich würde als „Unwissender“ ganz schön komisch gucken, wenn ich plötzlich auf ’ner ganz fremden Seite gelandet bin, nachdem ich einen Link zur Deaktivierung angeklickt habe. Das die Leser dann Englisch können unterstellen wir jetzt mal ;)

    Du kannst auch in FF direkt den Javascript-Schnipsel von SPA unterdrücken :) Möglichkeiten gibt es viele – ich habe nur nach einer halbwegs Brauchbaren gesucht, die auch einfach von jedem genutzt werden kann.

  3. ähm die Option zum ausschalten findet sich direkt in den Preview-Bubbles. Englische Sprachkenntnisse vorausgesetzt, sollte also das abschalten für die, die’s wirklich nervt grundsätzlich keine Kunst sein. Ich sehe aber wie oben schon geschrieben den Nutzen geringer als das Nervpotential (mich selber nervts dabei gar nicht mal so sehr) und daher isses erstmal ganz aus.

    Dennoch danke für die Info ;)

Kommentar verfassen