WordPress-Magazin-Fortsetzung

Dankenswerterweise hat sich nach einigen Artikel zum geplanten WordPress-Magazin nun auch WordPress-Deutschland in Person von Olaf Schmitz zu Wort gemeldet. Wie Robert bin auch ich überrascht über die an den Tag gelegte Selbstkritik und freue mich über die offenen Arme die er der WP-Community und dem geplanten Magazin entgegen streckt. Ich hoffe das Angebot wird von den Machern des Magazins angenommen und man tauscht sich über eventuelle Möglichkeiten aus. Ich würde mich persönlich auch sehr freuen, wenn es WPD schafft sich selbst etwas mehr in die Blogosphäre einzugliedern. Aus mir unerklärlichen Gründen hat das bisher nie so richtig funktioniert.

@Olaf: Wenn Du das hier liest: Die Pingbacks auf Eurem Blog sind nicht klickbar, stattdessen erscheint die URL in Miniausgabe hinter dem Titel. Da is wohl was buggy ;)

[tags]wordpress,magazin,portal,projekt,wordpress-deutschland,wpde[/tags]

0 Gedanken zu „WordPress-Magazin-Fortsetzung“

  1. Frank, schau mal wegen Deinem Trackback nach bei mir im Artikel:
    ‘ + title + ‘ – ‘ + basename(imgurl) + ‘(’ + w + ‘x’ + h +’) …
    ist wohl nicht ganz ok noch;)

  2. Hi Frank, mir persönlich bleibt leider sowenig Zeit, dass ich nichtmal mehr mein privates Blog pflegen kann. Die Gründe liegen sicherlich zu einem Großteil an den über die Jahre gewachsenen Strukturen von WPD. Zuwenig Teammitglieder kümmern sich um zu viel Arbeit. Wir haben uns zuviel um interne Sachen gekümmert und die Kommunikation nach außen dabei stark aus den Augen verloren. Ganz klar, das muß besser werden…

    Das mit den nichtverlinkten URLs im WPD-Blog ist Absicht, alternativ zur „Entlinkung“ hätten wir auch das „nofollow“-Atribut einbauen können, das wollten wir aber nicht.

  3. @Frank: Das Problem ist mittlerweile gelöst. Das ImageManager-Plugin war schuld. Evtl. schreib ich dazu noch was. Wenn man bei Google danach sucht haben einige das Problem.

    @Olaf: Die beste Alternative wäre ganz einfach zu verlinken – ohne nofollow ohne alles ;)

Kommentar verfassen