Evangelische Kirche: Die Irrtümer der Käßmann-Gegner | Gesellschaft | ZEIT ONLINE

Eine Gesellschaft wäre reifer, wenn sie keine makellosen Helden an ihrer Spitze bräuchte. Wenn es genügte, dass das Führungspersonal einfach nur den Job gut macht. Der Ruf nach lupenreinen Vorbildern ist allzu sehr Ausdruck einer infantilen Sehnsucht. Kinder brauchen das Vorbild, Erwachsene können es nicht perfekt sein.

Danke, @Zeitonline für einen so erstklassigen Kommentar.

Original bei me, helmi.

Ein Gedanke zu „Evangelische Kirche: Die Irrtümer der Käßmann-Gegner | Gesellschaft | ZEIT ONLINE“

  1. Eigentlich interessiert mich das Ganze nicht – zumal ich nicht evangelisch bin, ABER:
    So einfach wie in dem von Dir zitierten Kommentar ist es doch nicht.
    Ich schätze mal, den meisten geht es nicht um den Fehler an sich bzw. ruft keiner nach fehlerlose Helden – sehr wohl aber nach Helden, die andere NICHT in einem Interview scharf kritisieren um dann genau diesen Fehler zu begehen.

Kommentar verfassen