Das neue Design – ein paar Fakten

Nachdem das neue Design nun online ist und offenbar halbwegs funktioniert, nehme ich mir mal eben ein paar Minuten Zeit um ein paar Fakten niederzuschreiben und hier und da mal eben danke zu sagen.

Ein großer Dank geht an Dirk Jesse, den Macher von YAML und Buchautor von „CSS-Layouts. Praxislösungen mit YAML„. YAML (yet another multi column layout = noch ein weiteres mehrspaltiges Layout) ist ein XHTML/CSS-Framework zur einfachen Erstellung mehrspaltiger Weblayouts.

Der primäre Fokus des Projektes liegt auf Flexibilität und Browserkompatibilität. Für mich ist so eine stabile Basis wichtig, da ich kein 100%-Experte bin in Sachen XHTML/CSS – mein Wissensstand in diesem bereich ist zwar recht hoch, aber ich beschäftige mich nunmal nicht viel genug mit diesem Thema, als dass ich jeden Browserbug auswändig wüsste.

Ein weiterer Dank geht an Michael Wöhrer und Frank Bültge die mir mit Plugins, Rat und Tat zur Seite standen. Ein spezieller Dank nochmal an Michael für so einige Designinspirationen. Ich hoffe ich bin da in einigen Punkten nicht zu nah an der Kopie – aber viele Deiner Elemente haben mir einfach viel zu gut gefallen um sie nicht zu übernehmen.

Mit den Änderungen am Design hat sich auch gleich einiges im Hintergrund geändert. Einige Plugins sind rausgeflogen und andere (meist schlankere) haben Einzug erhalten. Dazu schreibe ich aber ein ander mal noch etwas ausführlicheres, da sich hier in den nächsten Tagen noch einiges ändern wird.

17 Gedanken zu „Das neue Design – ein paar Fakten“

  1. Immer wieder gern – bei so einem netten Konatkt mache bringen ich gern einige Zeichen mehr auf den Bildschirm.
    Der Zusammenhang zu Michaels Blog ist nicht zu übersehen, aber trotzdem anders und gelungen.

  2. ich muss sagen, dass ist das beste Design, dass ich in der Blogosphäre bisher gesehen habe. Sinnvolle Plugins ergänzen die Augenweide zusätzlich. Besser kann man es Stand heute mE nicht machen.

    Da frage ich doch gabz frech: Wird das in irgendeiner Form zur Verfügung gestellt.

  3. na nu übertreibs aber mal nicht mit dem Lob – werd ich hier noch hochrot :)
    Bzgl. der Veröffentlichgun muss ich Dich enttäuschen. Das Design ist auf Individualität ausgelegt und dabei wird’s auch vorerst bleiben.

  4. Da checke ich grad mein Reader und sehe die Überschrift „Das neue Design..“. Sowas macht neugierig. Und in der Tat muss ich sagen, dass es wirklich sehr hübsch geworden ist.
    Alles sehr übersichtlich und gut verpackt. Icons, Plugins und Farbkombi gefallen mir gut.

  5. Glückwunsch Frank, ist Dir sehr gut gelungen. Die Inspirationsquelle hab ich natürlich auch gleich bemerkt :) Ist aber so noch OK ;)

    Das einzige was ich schade finde ist, dass Du per Default die Trackbacks einklappst, damit werden diese von Lesern leicht übersehen, zumindest mir geht es so.

  6. Hallo Michael – ich bin auch nicht davon ausgegangen, dass ich zuweit gegangen bin – letzlich ist es ja nur eine Inspiration – die Codebasis ist bei mir mit YAML eine komplett andere (soweit ich das bei dir beurteilen konnte).

    Bzgl. der Trackbacks: Ich glaub da scheiden sich die geister. Wie man bei der Diskussion vor einigen Wochen gemerkt hat., gibt es auch genug User die gar kein Interesse an den Track/Pingbacks haben, wieder andere die sie ganz nach unten packen würden. Ich würde sie ungern unten haben, nicht eingeklappt sind sie mir aber oben auch im Weg wenn’s mal mehr als 3 sind oder so – mal sehen was mir hier noch einfällt – evtl. findet sich noch eine gute Zwischenlösung.

  7. Gefällt mir sehr gut das neue Design. Schlicht und sehr übersichtlich!

    Das Kommentarfeld finde ich etwas zu klein geraten. Das Abwechseln der Farben für Kommentare finde ich ebenfalls nicht so gut, besser wäre das nur deine Kommentare in einer anderen Farbe auftauchen würden.

    Ansonsten bekommt man gleich wieder Lust an seinem eigenen Layout zu basteln :-)

  8. Danke für Deine konstruktive Kritik, Stefan. Das einfärben meiner eigenen Kommentare kommt noch – vermutlich sogar heute Abend noch.

    Die abwechselnden Kommentare finde ich dennoch ganz gut. Was das Kommentarfeld angeht, macht mich die jetzige Lösung auch noch nicht so 100%ig glücklich – vielleicht finde ich hier noch was besseres – für den Moment geht’s auch so.

  9. Auch wenn ich eher ein Fan des klassischen Blog-Layouts bin, muss ich sagen, das mir das neue Design durchaus zusagt. Wirkt sehr seriös und professional und macht auch einen recht stabilen Eindruck.

    Allerdings ist das Kommentarfeld hier ziemlich klein – und auch die Kommentare könnten noch etwas besser von einander abgetrennt werden (farbige unterlegung .. was weiss ich).

    Und irgendwie erinnert mich das Design auch stark an irgendeinen englischen WebDesign-Blog … wenn ich doch nur auf den Namen käme.

    Naja. Wenn er mir wieder einfällt werd ich ihn dir mal zu werfen.

  10. Ich meinte eher eine komplette farbliche Unterlegung der kompletten Kommentarflächen als solche und nicht den Rahmen. Und ich glaub mit dem Neujustieren des Monis‘ ists bei Farbenbilden (nicht ganz aber fast, bei mir) nicht getan ;-)

  11. Hallo micha – das mit der (fast) Farbenblindheit tut mir natürlich leicht – insofern war mein Kommentar aus Unwissenheit recht dumm. Aber die Kommentare sind in der Tat farbig hinterlegt (im Sinne von Fläche/Hintergrund). Blau und weiß im wechsel und meine Kommentare in Rot – etwas heller natürlich als der Rahmen.

  12. Konnteste ja nich wissen ;-) von daher sei’s drum. (Aber immer wieder lustig, wie die Leute darauf reagieren) Leider ist zumindest für mich die farbliche Hinterlegung nicht zu erkennen (wahrscheinlich sind die Farben zu hell/oder schwach), … naja. Macht ja nix … Ansonsten, super Design … wie gesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.