Kostenloser 10-Finger Schreibtrainer (Mac/Linux/Windows)

Tipp10 macht Schluß mit dem Zweifinger-Adler-Suchsystem auf der Tastatur. Angefangen bei asdf-jklö macht er seine Schüler mit verschiedenen Lernphasen fit für’s schnelle Tippen auf der Computertastatur.

Gerade hat mich Steffi Cindy auf ein interessantes kleines Tool aufmerksam gemacht. Tipp10 macht Schluß mit dem Zweifinger-Adler-Suchsystem auf der Tastatur. Angefangen bei asdf-jklö macht er seine Schüler mit verschiedenen Lernphasen fit für’s schnelle Tippen auf der Computertastatur.

Tipp10 ist in deutscher Sprache für Mac OSX, Linux und Windows verfügbar, es steht unter der GNU GPL und ist damit OpenSource Software. Die Oberfläche ist einfach und intuitiv bedienbar. Nach dem Start zeigt es neben den 17 Standard-Lektionen einige wenige Einstellmöglichkeiten.

Ohne individuelle Einstellbedürfnisse, kann es nach wenigen Sekunden durch einen Klick auf „Schreibtraining starten“ los gehen. Und so sieht das ganze dann während des Tipptrainings aus:

Die Buchstaben des jeweiligen Lehrgangs sind durch einen farbigen Balken markiert und leuchten anschließend nach Start der Lektion entsprechend der abzutippenden Zeichenfolge auf.

Der Clou an Tipp10 ist laut Angaben seines Programmierers Tom Thielicke:

TIPP10 arbeitet intelligent. Das Diktat reagiert individuell auf die Fehler des Benutzers – Schriftzeichen, die häufig falsch getippt werden, werden auch häufiger diktiert.

Die erste Version des Programms erschien vor ca. 1,5 Jahren, im Juli 2006 und wurde seither über 150.000 mal heruntergeladen. Ich werd’s auf jeden Fall intensiver testen und versuchen meine etwas eingerosteten Tippkenntnisse wieder auf Trab zu bringen ;)

» zum kostenlose Download auf der Homepage von Tipp10

[tags]mac, osx, linux, windows, opensource, freeware, tipp10, schreibtraining, 10-finger-schreiben[/tags]

5 Gedanken zu „Kostenloser 10-Finger Schreibtrainer (Mac/Linux/Windows)“

  1. Ich frag mich manchmal ob ich durch das 10-Finger-System schneller tippen wuerde als jetzt (bin bei ca. 230-250 Anschlaegen pro Minute).

    Auf jeden Fall ist das ein tolles Programm auch wenn ich mich glaub‘ nie umgewoehnen werde.

    Greetings

  2. Ich habe vor kurzem mit den ersten Lektionen auf schnell-schreiben.de angefangen. Die Übungen scheinen sehr ähnlich zu sein, aber eine Desktopapplikation (besonders mit Intelligenz) finde ich da schon besser.

    Für die Vorbereitung zum Battle brauche ich aber noch ein wenig ;-)

Kommentar verfassen