Launchy aufm Desktop

Heute Nacht war ich verliebt , jetzt bin ich begeistert. Wovon? Von Launchy, meinem neuen Programmstarter- WebDesktop 2.0-Tool. Das ganze hat definitiv Coolness-Faktor. Sowohl die Optik als auch die Funktionsweise spricht mich als jemanden der am liebsten komplett ohne Maus arbeiten würde sehr an.

launchy 1Launchy läuft nach der Installation und dem ersten Start völlig unsichtbar im Hintergrund. Ja Launchy braucht auch kein dummes Tray-Icon – wozu auch. Mit der Tastenkombination Alt + Space (Leertaste) wird das hier auf dem Screenshot ersichtliche Fenster geöffnet und fokusiert. Nach tippen der ersten Buchstaben einer gewissen Software erscheint nach Erkennung direkt der Name und das zugehörige Icon. Eine runde Sache.

launchy 2Wenn es sich bei dem gesuchten Programm aber nicht um das erkannte handelt, kann man einfach kurz mit dem Tippen aufhören und erhält daraufhin das bekannte Dropdown mit anderen gefundenen Ergebnissen. Auch in diesen Ergebnissen kann natürlich mauslos mit der Tastatur navigiert werden. Ein Klick auf die Return/Enter-Taste startet das ausgewählte Programm. Das auf den Screenshots zu sehende Design ist übrigens Launchy-Standard auf Windows XP (kein Vista, auch wenn’s ein bischen so aussieht). Im Design-Forum bei Sourceforge gibt’s zahlreiche weitere Designs, allerdings allesamt ohne Vorschau, weshalb ich vermutlich beim Original bleiben werde.

Ingesamt eine sehr runde Lösung und schon ein bischen 2.0, oder? :) Die Mac-User werden vermutlich lachen, sowas gibt’s für den Apfelcomputer mit Sicherheit schon seit 10 Jahren. Aber Windows ist halt leider ein wenig 1.0.

[via Michael Wöhrers Software Guide]

[tags]launchy,desktop, zwo null, desktop 20, windows[/tags]

7 Gedanken zu „Launchy aufm Desktop“

  1. Pingback: Blogschrott - » Wong-Pong?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.