Wong-Pong?

MrWongghrotr1Hier gibt’s nicht nur Link-Pong, sondern auch Wong-Pong. Ich bin total bewongt ähm begeistert. Ja genau – schon wieder. „Was hat er denn nu schon wieder?“ – ganze einfach: Bookmarks. Und zwar bei Mister Wong. Hmm eigentlich nichts besonderes oder? Schließlich bookmarken jede Menge deutscher Blogger und nicht-Blogger beim schlitzäugigen Freund von der Elbe. Früher hab‘ ich meine Bookmarks im Browser gespeichert. Ziemlich unregelmäßig und viel zu selten, weil die Benutzbarkeit der Standard-Bookmark-Funktion meiner Meinung nach zu wünschen übrig lässt. Die Verwaltung in Kategorien liegt mir einfach nicht. Nicht beim bloggen, bei Bildern und auch nicht bei meinen Bookmarks. Ich stehe auf Tags.

Daher habe ich vor ca. einem halben Jahr angefangen meine Bookmarks in scuttle zu verwalten. Scuttle ist eine OpenSource PHP-Lösung für Social Bookmarking und funktioniert daher ähnlich Delicious, Mister Wong und anderen. Der große Nachteil ist: ich muss mich selbst darum kümmern die Daten regelmässig zu sichern. Beim externen Diensten bleibt mir das erspart. Daher wollte ich wechseln. Und daher rührt eigentlich meine Begeisterung.

Zwar bietet Scuttle eine Delicious-API an mit der man alle Bookmarks eines Accounts per XML exportieren kann, jedoch gibt es bisher keine „Gegenstelle“ die was mit diesen Daten anfangen könnte – nicht mal Delicious selbst. Daraufhin habe ich eine Mail an Mister Wong geschrieben. Schließlich bieten die zwar einen Import für den Delicious-HTML-Export an, jedoch nicht für die XML-API. Nach einigen Mails hin und her und einigen Überlegungen dafür eine Schnittstelle zu basteln hat mir eben Kai Tietjen, der Geschäftsführer der construktiv GmbH (Betreiber von Mister Wong), mitgeteilt, dass meine Bookmarks komplett importiert wurden. Das nenn‘ ich mal Service!

„Du bist Mister Wong“ gilt also ab heute auch für mich. Mal sehen was man damit noch alles anstellen kann. Vielleicht verstehe ich ja auch irgedwann was es mit dem Social Bookmarking auf sich hat – so richtig will sich mir nämlich der Sinn dieser Sache noch nicht erschließen. Immerhin habe ich aber jetzt mal Bookmarks, die ich nicht mehr selber sichern muss und die ich taggen kann :)

[tags]bookmarks,social,mister wong,delicious[/tags]

5 Gedanken zu „Wong-Pong?“

  1. Hallo Helmi,

    ich teile Deine Begeisterung von Mister Wong. Noch nie konnte ich meine Bookmarks so effektiv verwalten und auch noch wiederfinden! Vorher nutzte ich delicious, war dann aber bei vielen Punkten schnell überzeugt von Mister Wong: Ansprechenderes Layout, viele deutsche Benutzer (dadurch findet man gerade auch viele deutsche Seiten) und Kai Tietjen, der (wie auch andere construktiv-Mitarbeiter) sehr schnell auf Feedback reagiert und dann Ideen sogar ziemlich schnell umsetzt.

    I wong the web… und das jeden Tag ein bißchen lieber.

  2. Ja da hast Du recht. Nicht zuletzt auch der reibungslose persönliche Kontakt zu Kai und die Unterstützung bzgl. des Imports waren der Grund für mich davon begeistert zu sein.

  3. Mister Wong setzte 2 male schon alle meine öffentlichen Bookmarks grundlos auf privat. Alle Bookmarks sind sauber, keine Pop-up Seiten, Werbebanner, dialer oder so ein Mist. Habe nun in den Anti-spam Regeln gelesen, dass man eine eine URL nicht oft bookmarken darf. So ein Müll, denn z.B. Google hat nun mal zig Dienste. Habe denen geschrieben und warte seit 5 Tagen vergeblich auf eine Anwort. Mr. Wong scheint wohl Google’s schlechte Informationspolitik übernommen zu haben. Das anlegen der 450 Bookmarks hat mich Tage gekostet, was denen offensichtlich egal ist, wo sie jetzt mit T-Online, Stern usw, kooperieren.

  4. Hallo Sedat,

    so Du denn eine reale Person bist, die nicht lediglich über Blogpost-Kommentare Werbe-Links verteilen will (sorry, zumindest wirkt der von Dir hinterlegte Link so), kann ich Dir zumindest zustimmen, dass die Reaktionsgeschwindigkeit von Mister Wong bei Anfragen abgenommen hat. Da allerdings die Popularität enorm gestiegen ist, gehe ich für mich einfach davon aus, dass da schon mal etwas liegen bleibt.

    Ich denke Du solltest Mister Wong ruhig mehr Zeit für eine Reaktion geben. Mein Eindruck ist, dass man zur Zeit bei Mister Wong irgendwie dem (durchaus vorhandenen) Problem Bookmark-Spam begegnen will, was ich sehr begrüße. Das dies Bemühen zu Fehlurteilen fehlen kann ist für mich verständlich. Das Du daraufhin den Kontakt mit Ihnen aufgenommen hast, halte ich für einen guten und gangbaren Weg und wünsche Dir, dass Du alsbald eine Antwort erhälst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.