Snacks im Sommer kühl transportieren: Frozzypack

Letzte Woche hatten wir schon mehrere Tage über 20˚ Celsius, der Sommer naht also! Wer sich sein Frühstück- oder Mittagssnack für unterwegs oder für das Büro mitnimmt, kennt vermutlich das Problem: Wenn man im Sommer sein Obst, Salat oder Brot essen will, sind diese mittlerweile gut durchgegart und eher weniger Appetit anregend. Eine Frischhaltedose ist meist das Aufbewahrungs- und Transportmittel der Wahl. Nun hilft die Dose allein wenig, wenn die umliegenden Temperaturen deutlich über 20˚ Celsius liegen. Die Lösung: Frozzypack!

Frozzypack: Frischhaltedose mit Akku blau

Die Schwedin Carolina Sundberg war es leid ihren Kindern gesundes Obst in ihre Brotdosen zu schmuggeln in dem Wissen, dass diese das Obst allein schon aufgrund des nicht mehr frischen und eher unansehnlichen Zustandes verschmähen würden. Nach einigen Experiementen mit Kühlpacks fragte sie sich, warum es keine Frischhaltedosen mit integriertem Kühlakku gibt. Dann machte sie sich daran diese selbst herzustellen. Das Ergebnis ist die Frozzypack Produktlinie, die komplett in Schweden hergestellt wird und für die ihr bereits mehrere Preise verliehen wurden.

In den Deckel der ca. 18 x 12 x 7 cm großen Brot- bzw. Frischhaltedosen ist ein Kühlakku integriert. Wenn man diesen über Nacht 10 Stunden im Kühlfach liegen lässt, werden die Nahrungsmittel im Frozzypac für ca. 7 Stunden kühl gehalten. Das Leergewicht der Dose liegt dabei trotzdem nur bei 425 Gramm.

Ideal für den Transport im Auto oder die Aufbewahrung im Büro ohne Kühlschrank. Man benötigt keine zusätzlichen unhandlichen Kühltaschen.

Frozzypack Frischhaltedose mit Akku: Farbauswahl
Frozzypack: Farbauswahl

Es gibt eine schöne Auswahl an Farben und zusätzlich kleinere Einsätze sogenannte Insidepacks, falls man verschiedene Nahrungsmittel getrennt im Frozzypack transportieren möchte. Diese sind leider derzeit nicht bei Amazon bestellbar.

FrozzyPack Insidepack Cerise

So ausgerüstet kann der Sommer ruhig kommen!

 

Kommentar verfassen