Umgezogen und das Wohlfühlgefühl entdeckt

Das wars nun mit dem größten Teil des Umzugs. Hier und dort stehen noch ein paar Kisten deren Inhalte in noch aufzubauende Sideboards oder Garderoben eingeordnet werden wollen. Im Grunde sind wir nun aber komplett eingezogen und das Wohlfühlen hat bereits begonnen. Ohne in wirklichem Luxus zu leben konnten wir durch den Umzug die Lebensqualität wohl um mehrere hundert Prozent steigern. Ein paar Quadratmeter mehr (wirklich nur ein paar) sind dabei noch das wenigste. Statt im vierten Stock ohne Balkon, Garten und Aufzug wohnen wir nun im Erdgeschoss mit großer Terrasse (die aber erst im Frühjahr fertig wird) und genießen es die Einkäufe nur noch aus der Tiefgarage ins Erdgeschoss tragen zu müssen und nicht mehr über unzählige Stufen in den vierten Stock.

Außerdem haben wir glücklicherweise die Nähe zur viel befahrenen Bundesstraße 2 verloren. Den Lärmunterschied zwischen LKWs und PKWs die mit 60-70 km/h über die Bundesstraße durch den Ort „brettern“ hin zu einer Kleinstadt-Hauptstraße mit wenigen LKWs und Geschwindigkeiten um 30-40 km/h hätte ich nie im Leben so groß eingeschätzt. Zudem halten die Fenster und Mauern unserer neuen Wohnung den allergrößten Teil jeglichen Lärms fern. Es ist wirklich sehr ruhig hier. Sogar die Züge, die nur ca. 50 Meter an unserem Haus vorbei fahren, sind so gut wie nicht hörbar. Schallschutzwände und modernes Gleisbett sorgen für nahezu schwebende ICEs und selbst die Dieselgetriebenen Regionalbahnen nimmt man nur bei geöffnetem Fenster wahr – auch dann aber nur sehr leise.

Alles in allem sind wir sehr zufrieden. Auch mit der Tatsache, dass bisher fast alles so verlief wie wir es geplant haben. Ein klein wenig mehr Aufwand beim Aufbau der Küche und eine Verzögerung beim DSL-Anschluss um wenige Tage, waren die einzigen Nennenswerten Hürden, die wir aber auch problemlos nehmen konnten. Mittlerweile haben wir in der neuen – endlich etwas größeren – Küche bereits mehrere Mahlzeiten zubereitet und irgendwie schmeckt’s gleich doppelt so gut. Auch die Wasserqualität scheint hier (trotz ähnlicher, vom Wasserwerk veröffentlichter Werte) deutlich besser zu sein.

Leider hatte ich während der letzten beiden Wochen wenig Nerven aussagekräftige Fotos zu schiessen oder gar welche zu bloggen. Ein paar sind jedoch entstanden und in den nächsten Tagen findet sich sicherlich mal die Zeit das mit dem bloggen auch nachzuholen. Insgesamt will ich bald wieder etwas mehr schreiben. Durch den Umzug wurde es hier wieder mal recht still – das soll sich wieder ändern.

0 Gedanken zu „Umgezogen und das Wohlfühlgefühl entdeckt“

  1. Schön das bei dir der Umzug so einwandfrei verlaufen ist. da hast du Glück..leider geht das nicht immer so glatt über die Bühne und man verzweifelt an den einfachsten Dingen. Bei mir hat das mit dem DSL Anschluss leider 3 Monate gedauert. Aber natürlich gönne ich dir das und hoffe, dass du dich in deiner neuen Bleibe wohlfühlst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.