Website des Jahres

„Awards“ für Webseiten in jeglicher Form gibt es ungefähr so lange wie das Internet ansich – wenn nicht sogar schon länger. Der Trend hat in den letzten Jahr (gefühlt aus meiner Sicht) etwas nachgelassen und man sieht sie seltener. Immer wieder gab es auch größer angelegte Awards.

„Website des Jahres 2006“ war (wieder gefühlt) einer dieser bekannteren Awards, der eigenen Angaben zufolge knapp 360.000 (dreihundertsechzigtausend) Stimmen einsammeln konnte. Der Anteil der Fake-Stimmen steht nicht dabei. So viel ich weiß wurde jede Stimme durch angabe eine E-Mail-Adresse „einmalig“ – zumindest pro Kategorie. Naja however.

Interessant wird jetzt, wenn man die Websites anschaut, die gewonnen haben. Ein paar interessante Beispiele:

Beste Nachrichten-Website: klamm.de; Beste Portal-Website: Web.de, Beste Einkauf Website: Derclub.de, Beste Finanz-Website: Comdirect.de

Das riecht doch sehr nach einer inhaltlosen, schlecht übersetzten Kommerzveranstaltung.

@Sevenload-Guys: Ich bin ein großer Fan Eurer Website und ihr habt sicher viele Awards verdient, aber in diese Auflistung passt ihr für mich so gar nicht rein. Zumal die Kategorie „Beste Video-share Website“ so nach „extra für euch angelegt“ klingt.

Blogcounter.de ist übrigens die „Beste Blog seite“ und Bildblog die „Beliebtesten Website“ – ebenso wie Geizkragen.de, Prosieben.de, Otto.de und Stellenanzeigen.de – letztere ist aber gleichzeitig auch noch die „Beste Jobbörsen Website“.

Wer hat den Krempel eigentlich übersetzt und hat irgendwer eine Ahnung warum Martin Roell dafür seinen Namen hergibt (Banner auf der Gewinnerseite siehe Link oben)?

Nachdem die Domain keine Jahreszahl beinhaltet, muss man wohl befürchten, dass die nächstes Jahr wieder den gleichen Mist fabrizieren, oder?

[tags]award,martin roell,website des jahres[/tags]

0 Gedanken zu „Website des Jahres“

  1. Keine Wikipedia, sehr verdächtig sag ich da. Das mit Sevenload wundert mich, hätte ja erwartet dass sich myVideo einkauft, wo ja ProSieben auch was gekauft/gewonnen hat.

    PS: Ja, man hätte „Beste Abschreibe-Website“ vergeben müssen…

  2. „hat irgendwer eine Ahnung warum Martin Roell dafür seinen Namen hergibt?“

    Frag mich doch. ;-)

    Die Veranstalter kontaktierten mich, bevor die Sache online war. Was sie beschrieben klang relativ langweilig, aber anständig. Mehr als einen Hinweis von meinem Weblog zu ihnen und einen Link zurück wollten sie nicht haben. Ich machte sie darauf aufmerksam, dass sich der Traffic meines Weblogs in für sie witzlosen Dimensionen bewegt, aber sie wollten das dennoch gerne machen.

    Dass dann sowas Absurdes dabei herauskommt, konnte ich leider nicht absehen. (Sie haben noch immer nichtmal das Wort „des“ im TITEL der Seite richtig geschrieben. Und dieses perverse „roell.net“-Logo, das sie verwenden, ist nicht von mir, ohne mein Einverständnis und trotz meines Protests dagegen verwendet.) Ich habe viel zu lange mit den Veranstaltern an der Strippe gehangen, um zu retten, was da noch zu retten war, aber die waren völlig passiv. Ich habe es dann bei mir mit einer kleinen Notiz belassen und das ganze unter „schlechte Erfahrung“ verbucht.

  3. Hallo Martin,

    danke für das Statement. Ich empfand’s nicht als so großen Killer um dich deswegen direkt anzurufen ;) Dein Statement ist wohl an mir vorbei gegangen und es beruhigt mich doch etwas, dass du’s ebenso als Farce siehst, was da unterm Strich dabei rausgekommen ist. Hoffen wir mal, dass sich das im nächsten Jahr ändert oder sie’s alternativ einfach bleiben lassen.

  4. Hallo zusammen,

    wir haben ja auch einen der Awards über diese Seite gewonnen ( beste/Beliebteste Unterhaltungsseite: technobase.fm ) und sind dabei weder kommerziell noch gehören wir zu irgendeiner Firma, die sich irgendwie „eingekauft“ haben könnte.
    „Konkurenten“ waren Seiten wie mtv.de und andere Kommerzschleudern.
    Wie passt dieser Fakt in das Schema?
    Gruß
    Claus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.