Ups – StudiVZ für 100 Mio. verkauft?

StudiVZ wurde laut SpOn für mehr als 100 Millionen Euro an den ehemaligen Investor, die Holtzbrinck-Gruppe verkauft.

Und das alles nach Datenschutz-Drama und Performance-Problemen? Nicht wahr, oder?

[via Robert]

[tags]studivz,verkauf,übernahme,holtzbrinck[/tags]

0 Gedanken zu „Ups – StudiVZ für 100 Mio. verkauft?“

  1. Wenn mans ordentlich jetzt macht ist 100 Millionen doch bestimmt wieder schnell eingenommen … Aber ich blicke da eh nicht so durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.