Arcors Drückerkolonne

Ich könnt‘ grad gar ned so viel essen wie ich kotzen könnt‘.

Folgende Situation hat sich soeben an unserer Haustür / Sprechanlage ereignet:

Kurz zur Erklärung: Wir wohnen in Kissing in einem Wohnblock


*ringring**tüdeldidüd*

Me: „Ja, bitte?“
Es: „Ja Grüß Gott (sagt man hier in Bayern so und heisst so viel wie guten Tag). Können Sie mal bitte die Türe aufmachen?“
Me: „Wer sind sie denn?“
Es: „Kaiser, Firma Arcor“
Me: „Und was kann ich für sie tun?“
Es: „Ich müsste in’s Haus“
Me: „Wozu denn?“
Es: „Den Leuten erzählen, dass es in Kissing jetzt Arcor gibt.“
Me: „Und ich soll ihnen die Tür öffnen, damit sie jetzt bei jedem direkt nervig vor der Haustür stehen können?“
Es: „Richtig“
Me: „Und warum?“
Es: „Weil es mein Job ist“
Me: „Irgendwie frech. Dennoch: netter Versuch, probier’s ein anderes mal wieder.
Es. „Na gut, ein anderer macht schon auf.“
*ringring* an der Nachbartür.

Sagt mal geht’s noch? Abgeshen davon, dass ich jetzt weiß, dass sogar Arcor es geschafft hat Kissing zu besiedeln war das so ziemlich das frechste was ich je an der Haustür erlebt habe.

Sollte das jemand von Arcor in die Finger kriegen: Ihr könnt meine Daten gleich aus Eurem Bestand löschen. Ich weiß schon länger, dass man bei Euch zwar Anschlüsse bestellen darf, sie aber selten pünktlich bekommt und nach der Aktion hier ist mir jeglicher Antrieb vergangen. Wenn der Mitbewerb ähnliches abzieht dürfte die Telekom ihre Kunden bald wieder zurück bekommen.

Mann bin ich geladen.

0 Gedanken zu „Arcors Drückerkolonne“

  1. sowas in etwa kenn ich auch, wir sind bei Alice und regelmäßig so einmal im Quartal kommt einer von der Telekom-Drückerkolonne vorbei und möcht uns sonstwas von den tollen Tarifen erzählen. Sobald wir ihnen dann sagen das wir bei Alice sind und nur nen Bruchteil von dem bezahlen was die Telekom verlangen würde, gehen sie kleinlaut direkt zur nächsten Tür. Ekelhaft und es gibt immer jemanden der sie ins Haus lässt (wohne ebenfalls im Neubau).
    Früher als ich noch ein wenig außerhalb von Rostock gewohnt hab, kamen wenigstens nur die Zeugen Jehovas oder irgendwelche anderen gläubigen Mensch vorbei. Die waren wenigstens noch lustig und längst nicht so dreist und frech.

    Allesamt „menschlicher Spam“, nur das Rausfiltern ist so schwer …

  2. Meine Arcorzeit hat mich dermaßen genervt – leider geht es nun bei Alice ähnlich weiter.
    Gerade TeleKOMMUNIKATIONSdienstleister müssten doch wissen, was Service heißt.

    Als Student fehlen mir die nötigen Kröten, aber ich wüsste auch gar keinen „guten“ Anbieter,einen der mich nicht an die kostenpflichtige Hotline weiterleitet ohne vorher Bescheid zu geben; pauschaler Nullplan-Support zum Nulltarif – das erlebe ich derzeit.

    Oder einen der mir keine 40 Euro abknappst, obwohl mein Vorgehen logisch einwandfrisch war, ja man hat mir gar versichert es könne nix passieren.

    Irgendwann ihr, ihr … ihr – wenn ich mal groß bin, Geld hab; dann, ja dann, dann geh ich zur Telekom und dem TService – die rüsten ihren Service jetzt auf. Weniger Mitarbeiter, weniger Geld, mehr Arbeit, und folglich mehr Motivation – schlicht besserer Service eben; genau das was ich suche.

    Ich beneide euch übrigens, wenn bei euch jemand vom Telekommunikationsdienstleister in spe vor der Tür steht – ich brauchte im Schnitt drei Technikertermine pro Anbieter (Alice und Arcor) bis sich ein Techniker blicken ließ.

    Auch wenn die beiden hier nichts dafür können – was mir meine DSL Anbieter auf die Nüsse gehen kann ich keinem sagen – außer euch natürlich.

    Ich geh jetzt mal in den Keller und hole meine 2 gelben Walkietalkies aus Kindertagen und dann morse ich wieder – back to the roots.; neumodischen Kram braucht eh keiner!

  3. @Marten: Wir sind ebenfalls bei Alice und es ist genau das gleiche. Egal wer anruft oder an der tür klingelt. Ob Arcor, Versatel, freenet, 1und1, sobald man sagt das man bei Alice ist verziehen Sie sich.

    Das Problem ist einfach, wozu einen Vertrag abschließen der 12/24 Monate Vertragslaufzeit hat wenn man bei Alice 4 Wochen Kündigungsfrist hat.
    Die Taktik von Alice geht einfach total auf. Wenn man uns Deutschen etwas nicht aufdrängt und wir jederzeit kündigen könnten tun wir es nicht, egal ob der Vertrag des Konkurrenten 3-4 Eur günstiger ist. Denn wir haben ja immernoch die Möglichkeit der Kündigung zum Monatsende. Bei 1und1 wäre dies nicht so.

    Ich denke genau das wissen die Vertreter dieser dubiosen Internetdienstleister und lassen sich garnicht erst auf eine Diskussion ein.

  4. Die Kündigungsfrist ist auch bei uns der ausschlaggebende Pluspunkt, man bedenke nur das die Preise immer noch munter am fallen sind. Warum jetzt einen Vertrag für ein Jahr abschließen, wenn die Preise schon nach 6 Monaten wesentlich niedriger seien könnten? Inzwischen sind wir ein bisschen Alice süchtig, sogar IP-TV testen wir grade und das Mobile davon ist auch schon im Gespräch. Hat einfach viele Vorteile.

  5. Bei uns (Berlin) war das alles kein Problem. Ging alles schnell und flott. Netter Service und meiner Empfindung nach sogar kompetent. Der Mann am Telefon wusste jedenfalls sofort wie und wo ich meine Fritz Box und das WLAN Handy einstellen soll, damit die miteinander kommunizieren und es hat auch geklappt.

    Innerhalb von 2 Tagen wurde das defekte (aber nie benutzte) Zyxel Modem neu geliefert.
    Jetzt sind wir seit knapp 6 Monaten bie Arcor mit DSL-Flatrate und Telefon Flatrate und bisher alles flüssig und in Butter. Ich kann nicht klagen.

    Te-Koma war da wesentlich schlimmer. Daher sind wir auch zu Arcor gewechselt.

    P.S. Nein ich bin nicht bei Arcor angestellt und bekomme auch keine Provision.
    P.P.S. Bei uns haben die von Alice geklingelt. liegt vielleicht an den Regionen oder Revieren?

  6. Es geht um Arcor und Drückerkolonnen. Und wenn schlechte Erfahrungen mit Arcor geschrieben werden, warum dürfen dann keine guten Erfahrungen mit Arcor geschrieben werden? Wenn bei uns Alice klingelt ist das Thema doch relativ identisch. Ich habe nur meine Erfahrung mit Arcor gepostet. Wenn es nicht passt, kann es auch gerne gelöscht werden.

  7. Naja… hier gehts um „Ungewollte Türbettler“

    Ich finde die kleine Blonde im Telekomladen auch süß…
    aber wenn Ihre Kollegen so frech an der Tür bimmeln …

  8. Nu hört mal auf mit streiten, sondern macht euch lieber ein bisschen über die inkompetenten Mensch da draußen lustig, egal von welcher Firma die kommen. Man Man, Stressbären

  9. Schlechte Erfahrungen mit Arcor!

    Im November 2004 schloss ich einen ISDN- und DSL-Vertrag mit Arcor ab. Bis zum Mai 2005 (!!!) schaffte es Arcor technisch nicht – trotz mehrmaliger Zusicherung – mir das Telefonieren oder einen Internetzugang zu ermöglichen (von anfänglichen Störungen in den Monaten Mai bis Juli 2005 ganz zu schweigen).

    Im September 2006 kündigte ich m.E. fristgemäß zum November 2006 (also 24 Monate nach Vertragsabschluss). Ein Brief von Arcor wies mich darauf hin, dass ich erst zu Anfang Mai kündigen dürfe (Arcor hat also die Zeit der eigenen Unfähigkeit auf die ursprüngliche Vertragslaufzeit aufgeschlagen!!!). Schmerzlich fand ich mich mit dieser Art der Rechtsbeugung ab (Treu und Glauben? Nie gehört!!).

    In der Kündigungsbestätigung teilte Arcor mir dann am 29.09.2006 mit, dass alle meine Nummern zum 03.05.2007 abgeschaltet werden (immerhin!) und danach weder das Internet noch sämtliche Rufnummern zur Verfügung stünden. Dem war auch so! Allerdings erdreistet sich das feine Unternehmen Arcor weiterhin Geldbeträge von meinem Konto einzuziehen.

    Bei der Hotline teilte eine Frau Müller (wenn das mal ihr richtiger Name ist), es hätte wohl Probleme bei der Deportierung gegeben. Sie schien durch die Unterlagen nicht wirklich durchzublicken und erzählte mir, dass die Telekom meinen Deportierungswunsch storniert hätte (mit der Telekom hatte ich in den vergangenen drei Jahren keinerlei Kontakt und hab auch keine Verträge dort abgeschlossen!!!). Nach einiger Diskussion stellte sich heraus, dass dem von mir anvisierten Folgeanbieter Alice (Hansenet) eine Deportierung zum gegebenen Zeitpunkt, also November, Ihrerseits nicht möglich war (zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nichts von meiner unfreiwilligen „Vertragsverlängerung“). Also konnte Hansenet zum damaligen Zeitpunkt keine Deportierung vornehmen.

    Frau Müller sagte mir, dass dadurch auch meine rechtskräftige Kündigung von Arcor als nichtig betrachtet wird, was ich in keinster Weise verstehe.

    Unglaublich, oder?

    Inzwischen habe ich einen Anwalt eingeschaltet – ein Ergebnis steht noch aus.

    Ich kann wirklich niemandem raten, Geschäftsbeziehungen mir Arcor einzugehen! Ich für meinen Teil habe meine Lektion gelernt.

  10. Bin damals auch ganz übel reingelegt worden. Brauchte damals dringend einen Job und hab bei so nem zeitungsinserat angerufen, dass lautete: Beifahrer für Handtuchlieferungen gesucht….
    Im endeffekt bin ich bei einer drückerkolonne gelandet. Das war alles andere als lustig…..
    Nachdem wir wieder einmal irgendwo rausgesetzt wurden, sind ich und mein Bekannter da
    abgehauen….

    Habe vorher in niedersachsen gewohnt und wohne jetzt in Bayern, damit die mich nicht finden.
    immerhin haben die mich damals von zu Hause abgeholt…..

  11. zu #17 : Jeanette laber doch nicht,du bist freiwillig hingekommen wegen mir und ich war ein jahr da,und wenn manns kann verdient man gut gel.. LG Sven

  12. Ja klar Sven, man verdient sehr gutes geld da. deswegen hattest du ja auch immer so viel davon…. *gg*
    wie bist du auf diese seite gestoßen????

    Lg Jeany

  13. hallo.nicht die menschen die klingeln sind immer schuld sondern die die dahinter stehen…die angeblichen chefs..mein schwiegersohn ist in so eine drückekollonnne reingerutscht…einmal am tag essen null handy geschweige denn geld …aus angst machen die menschen alles…mein schwiegersohn hatte glück…er konnte abhauen besser gesagt fliehen….fragr doch mal die leute ob sie das auch freiwillig machen…glaubt mir sie drehen sich ohne antwort um und gehen….das sagt dann auch alles….auch wenn sie es freiwillig machen…will denn nicht jeder arbeit haben und geld verdienen?es gibt soviele die klingeln ich bleib trotzdem nett und lehne dankend ab….tür zu und gut ist…so einer ist mir mitunter lieber als solche die hier schimpfen aber nix tun und den staat abzocken den rechner auf pumpkaufen und doch nie bezahlen….wem die jacke nicht passt bitte nicht anziehen…spreche ja auch niemand persöhnlich…so nun mal sehen wem sie passt und sich zu meinem eintrag äußert…ps…bin bei freenet hab 3 monate gewartet ..mein nachbar hat ellis und hat nur probleme,ein anderer ist bei arcor und klagt auch..also keiner von allen ist so richtig perfekt..schicken gruß an alle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .