Automattic-Statistiken jetzt für alle

Automattic ist der Betreiber von WordPress.com und bietet dort seit einiger Zeit umfangreiche Statistiken an. Bereits vor längerer Zeit hatte Matt Mullenweg, WP und Automattic Gründer, angekündigt die Statistiken auch extern zur Verfügung zu stellen.

Soweit ist es nun gekommen. Seit gestern gibt es im WP.org-Pluginverzeichnis das Plugin Automattic Stats. Einmal den vom Akismet-Plugin bekannten API-Key eingetragen und die Zugriffsstatistiken des eigenen WordPress-Blogs werden zentral bei Automattic erfasst. Ein Link im Dashboard führt direkt zum Statistikbereich im WP.com-Dashboard wo dann alle Blogstatistiken (inkl. der WP.com-Blogs) abrufbar sind.

Dafür braucht man lediglich einen Account bei WordPress.com (ein Blog ist dafür nicht nötig, Account ist kostenlos).

0 Gedanken zu „Automattic-Statistiken jetzt für alle“

  1. Servus,

    ich nutze den Service seit heute und bin von den Statistiken schwer beeindruckt – lediglich bei den Feeds zeigt es mir (noch) nichts an. Ich bin gespannt, ob es die Daten des Feedburner Feeds aufgreifen wird.

    Mal schauen, falls nicht, wäre ich dankbar für eine Lösung, aber warten wir erst ob es ein berhaupt zum Problem wird.

  2. Hallo Jochen,

    das wird nicht funktionieren, da WordPress (zumindest bei den meisten FB-Plugins) die Zugriffe auf den Feed auf Feedburner umleitet. Alles was also wordpress zählen wird sind die Zugriffe von Feedburner auf deinen Feed. Da diese aber gecached erfolgen, wir da eine recht geringe Zahl dabei rauskommen.

  3. Ich bin kein Freund von externen Statistiken, wie z.B. auch Google-Analytics. Man muß dabei immer im Hinterkopf haben, das da alle Zugriffsdaten zu einem externen Server übertragen werden. Und was da mit den Daten noch so gemacht wird, wer weiß…
    Zudem sehe ich keinen Vorteil gegenüber einem lokalen Statistikmodul. Mehr Daten stehen extern auch nicht zur Verfügung. Die Kunst ist ja nur, die vorhandenen Daten aufzubereiten und zu interpretieren.

Kommentar verfassen