Pfiffige Fruchtfliegenfalle … auch für Veganer

Noch herrscht überwiegend Ruhe an der Fruchtfliegenfront. Aber je sommerlicher die Temperaturen werden, desto „lebhafter“ werden auch die meist unerwünschten Hausgäste. Manch einem vergeht der Appetit auf frisches Obst, wenn dieses bereits von Fruchtfliegenschwärmen belagert wird. Da hilft es wenig, selbst wenn man weiß, dass die ca. 50 verschiedenen Arten von Tau- und Bohrfliegen, die wir gemeinhin als Fruchtfliegen bezeichnen gesundheitlich unbedenklich sind. Da sich selbst bei umsichtigen Einkauf ein Fruchtfliegenbefall nicht immer verhindern lässt, muss schnell eine Fruchtfliegenfalle her.

Hausrezepte zum Fruchtfliegenfang

Nun gibt es reichlich Hausrezepte zum Fruchtfliegenfang. Meist basierend auf einem Gemisch aus Essig, Fruchtsaft und Spülmittel, das in einer offenen Schale die Fruchtfliegen anlocken und dann ertrinken lassen soll. Wen aber das Anmischen solcher Fliegensoßen nicht behagt, dies zu mühsam erscheint oder dem Motto „auch die Fruchtfliege ist ein Lebewesen“ frönt, findet eine pfiffige Lösung in der Trapango Fruchtfliegen-Lebendfalle.

Trapango: Fruchtfliegen-Lebendfalle
Trapango: Fruchtfliegen-Lebendfalle

Die Tierchen werden einfach durch ein kleines unten in den Becher eingelegtes Obststück wie z.B. einem Stückchen Banane angelockt und sitzen fest, bis sie im Freien entlassen werden. Anschließend den Becher einfach abwaschen und neu ausrüsten und aufstellen und selbst der Freund kleiner Lebewesen kann guten Gewissens Schlafen und trotzdem ungestört Obst genießen.

Fruchtfliegen-Lebendfalle: Anwendung
Fruchtfliegen-Lebendfalle: Anwendung

Wem die Fruchtfliegen-Lebendfalle doch zu Tierlieb ist, kann es auf die althergebrachte Art versuchen und findet reichlich Anleitung im Netz, sogar als Video …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.