Logitech Harmony 555 – die Lösung

Logitech Harmony 555

Vor kurzem habe ich von meiner Suche nach einer universalen, programmierbaren Fernbedienung geschrieben. Die FB’s, die ich im Auge hatte, wurden mir da mehrfach empfohlen, sodass ich mir einige Tage später eine Logitech Harmony 555 bei Amazon bestellt habe. Amazon hat sie wie üblich am nächsten Tag geliefert und schon am gleichen Abend konnte ich ohne größere Probleme alle Gerätschaften damit steuern.

Die Fernbedienung ist wirklich klasse. Die mitgelieferte Software scheint nicht viel mehr als ein Custom Webbrowser zu sein. Ein großer Teil der eigentlichen Aktionen passiert wohl online und erfordert eine Registrierung bei Logitech. Aus einer ziemlich großen Datenbank ließen sich alle Geräte wählen – inklusive der etwas selteneren X-Box-1-Fernbedienung (wurde nicht mit der X-Box mitgeliefert, ist aber offizielles Microsoft-Zubehör). Nach der Auswahl der einzelnen Geräte, lassen sich vorgefertigte Aktivitäten (Activities) definieren. Die später an der Fernbedienung gewählte Activity bestimmt die funktionen der jeweilen Tasten. So lassen sich ohne „Umschalter“ mehrere Geräte auf einmal kontrollieren – inklusive Ein/Ausschalten bzw. Wahl des jeweiligen Eingangs.

Genau dort liegt auch der einzige Knackpunkt der Logitech Harmony 555. Dadurch, dass bei uns sowohl der TV als auch das Kompaktsystem (beides von Sony) keine direkte Wahl des Eingangs sondern nur ein durchschalten bis zum erreichen des richtigen Eingangs erlauben, kann die automatische Umschaltung natürlich nicht funktionieren. Ich habe bisher auch keine Möglichkeit gefunden, die vordefinierten Aktionen im Detail einstellen zu können, sodass die Umschaltung der Quelle in 95% der Fälle dazu führt, dass man hinterher nochmal manuell korrigieren muss. Genau genommen kann da Logitech nicht so wirklich was dafür. Es liegt ja letztlich nicht an der Harmony 555, sondern eher an Sony, die durchaus eine direkte Kanalwahl ermöglichen hätten können. Das hätte auch die Bedienung mit der eigenen Fernbedienung vereinfacht. Ein wirkliches Problem stellt das aber auch so nicht dar. Die Tastenbelegung kann für jede Aktion frei definiert werden. Also legt man die Quellenwahl einfach auf eine Taste nach Wahl und hat die Funktion in jeder Situation griffbereit. Nun lassen sich Fernseher, X-Box und Kompaktsystem auf einer Fernbedienung ohne Umschalten steuern.

Einige wenige Tasten konnten nicht aus der Datenbank ausgewählt werden. Dafür musst dann der Infrarot-Empfänger an der unteren Kante der Fernbedienung herhalten. Jede Taste lässt sich selbstverständlich auch über direkte Programmierung bzw. Übertragung von der alten Fernbedienung belegen. Das funktionierte mit 3-4 Tasten überraschend problemlos. Auch die Funktion selbst wird offenbar mit der richtigen Wiederholfrequenz und der richtigen Verzögerung von der Harmony 555 wiedergegeben. Es scheint so als hätte Logitech hier ganze Arbeit geleistet.

Logitech-Harmony-Software

Nachdem alle Einstellungen erledigt sind, wird alles per USB-Kabel auf die Fernbedienung übertragen. Das dauert nur wenige Sekunden und bisher ohne Probleme. Alle Einstellungen werden online gespeichert und sind daher vom verwendeten Computer unabhängig. Eine vorher auf dem Mac programmierte Harmony 555 (auch Mac-Software wird mitgeliefert) kann später problemlos auf einem anderen PC editiert oder auch auf ein anderes Logitech-Harmony-Modell übertragen werden.

Auch die Verarbeitung der Fernbedienung überzeugt durchaus. Sie macht einen sehr stabilen Eindruck. Die Tasten sind ok, wobei ich mir für Lautstärke +/- und Kanal +/- etwas griffigere Tasten mit besser Haptik und besserem Druckpunkt gewünscht hätte. Hier haben sie bei der Harmony 555 etwas geschlampt. Möglicherweise ist das bei anderen Modellen der Serie besser gelöst. Die Tasten auf der 555 sind recht flach, haben einen schlechten Druckpunkt und wirken ein bisschen so, als würden sie das Spiel nicht allzulange mitmachen. Letztlich sind das ja auch Tasten die man häufig braucht. Alle anderen Tasten sind okay, die Beleuchtung ist gut und über eine einfach im dunkeln zu findende Taste zu aktivieren.

Zusätzlich scheint Logitech einen Bewegungsmelder eingebaut zu haben (zugegebenermaßen habe ich das Handbuch nicht gelesen, da steht das evtl.). Nähert man sich der Logitech Harmony 555 nachdem sie eine Weile irgendwo lag, geht automatisch die Beleuchtung an. Das funktioniert sowohl bei dunkler, als auch bei heller Umgebung. Nettes Feature.

Link: Logitech Harmony 555 bei Amazon

15 Gedanken zu „Logitech Harmony 555 – die Lösung“

  1. Freut mich, dass Du so zufrieden bist. Aber das eine Problem, was Du genannt hast, habe ich auch. Ich besitze zwei Sony-DVD-Player, die sich natürlich immer beide einschlaten, obwohl sie beide als unterschiedliche Geräte angelegt sind. Aber das das würde bei jeder anderen Multikulti-FB auch so sein. Liegt halt an der Hardware.

    Dann mal viel Spaß!

  2. Hmm, meine Harmony 785 merkt sich den aktiven Eingang meines Fernsehers (bei dem man den auch nicht direkt wählen kann) und schaltet beim Umschalten der Aktivitäten entsprechend (langwierig) um. Setzt natürlich voraus, dass Logitech das Gerät gut genug kennt und die Auswahl des Eingangs im Setup anbietet (und man diese auch im manchmal „etwas“ unübersichtlichen Setup findet…), und dass man nicht zwischendurch anderweitig manuell umschaltet.

  3. ich hab die logitech 525 und einen sony fernseher (kann gerade die typenbezeichnung nicht finden) mit sony anlage (str-k740p). mein fernseher muss auch bis zum richtigen eingang durchgeschaltet werden, dass macht aber meine logitech.

  4. Hab mit dieser FB nur Probleme. Die Tasten heben ´nen ätzenden Druckpunkt (ohne lange Fingernägel geht nix), die Programmierung ist alles andere als komfortabel und nun hat sich das Ding auch noch aufgehängt. (d.h.: wenn man mal mehrere Tasten zu schnell drückt reagiert die FB plötzlich garnicht mehr, die Beleuchtung geht an und nie wieder aus und der Fehler läßt sich nicht beheben weder durch Batterien rein und wieder raus, noch durch neues aufspielen der Firmware. Im Klartext, ich kann die FB nicht mehr benutzen !) Wer Abhilfe weiß, schreibe dies bitte.
    Für mich ist die 555 der größte Billigschrott, der letzten Jahre.

  5. Hast Du mal dran gedacht die FB umzutauschen? Ich kann keines Deiner Probleme nachvollziehen. Logitech hat nen sehr guten Service, da sollte Dir schnell geholfen werden.

    Ich habe keine Fingernägel und kann sie trotzdem bedienen. Die Programmierung ist komfortabler, als alles andere was ich bisher an solchen Geräten gesehen habe (und das war genug), von Abstürzen der FB hab ich ebenfalls nichts gesehen bisher. Sie funktioniert seit dem ersten Tag so wie sie soll.

    Eine kleine Ausnahme die nicht so richtig klappen will, womit ich aber bisher leben kann: Wenn TV und DVD-Player durch die Sleep-Funktion ausgehen, kapiert das die FB nicht und startet am nächsten Tag die Aktion nicht richtig. Ich hab mich aber auch noch nicht damit befasst, wie man da ggf. Abhilfe schaffen könnte.

  6. Was die Sleep-Funktion angeht: Ich behelfe mir da damit, dass ich die FB diese Geräte nicht ein-/ausschalten lasse, sondern das manuell erledige – zum einen kombiniere ich mitunter die Geräte so, dass ich nicht für alle Kombinationen eine eigene Aktion will, zum anderen kann die FB ja eh nie wissen, ob der Recorder grad was aufnimmt (Timer) oder nicht.

  7. Danke für den Tipp – ich werd‘ mir das nacher mal nochmal genauer anschauen. Bisher hab ich mich wenig damit beschäftig weil von Anfang an alles recht gut funktioniert hatte. Ich werd mal sehen wie ich die Aktionen etwas feiner bearbeiten kann. Mein Tastaturlayout ist schon zu 98% perfekt (Eine Funktion der XBox fehlt noch.

  8. Moin.

    Ich stehe kurz vor dem Kauf einer Harmony 555 und hätte da noch eine Frage bezüglich der Hintergrundfarbe im Display. Kann man noch andere Farben einstellen ? Ich habe auf Bildern jetzt schon welche mit blauer Farbe (es handelt sich dabei nicht um das Vorgängermodell) und dieser orangenen Farbe gesehen.

  9. Die blaue ist die Harmony 525, das kleinere Modell und nein, die Hintergrundfarbe ist nicht einstellbar. Die 525 hat außerdem noch ein einfacheres Gehäuse (etwas „windiger“) und IMHO auch ein paar Funktionen weniger. Das war der Grund warum ich zur 555 gegriffen habe.

  10. Hallo,

    ich habe gerade o.g. Eintrag gelesen auch wenn er schon etwas älter ist. Habe seit ca. 2 Wochen die besagte Logitech und ich muss sagen das ich keine Probleme habe. Auch ich habe einen Fernseher und eine Dolby Anlage die nur das durchschalten der Kanale über einen Schalter zulassen. Durch manuelles hinzufügen von „Befehlen“ habe ich alles gelöst bekommen. Kannst ja mal genau dein Problem schildern wenn du das Problem immer noch hast …

    Gruß
    Björn

  11. Ich habe die Harmony 555 schon seit ca. 1/2 Jahr im Gebrauch. Auch meine nicht sonderlich technikbegeisterte Frau kommt erstaunlich gut damit zurecht. Zumal wir damit den TV, ne HiFi Anlage, nen Videorecorder und nen HDD Recorder steuern. Was mich ein wenig nervt sind die Batteriewechselzyklen. Ich muss fast 1 -1 1/2 monatlich die 4 AAA Batterien wechseln, da die Harmony keine „Befehle“ mehr an die Geräte sendet. Bei schwachen Batterien reagiert sie nach Tastenbetätigung mit einem Neustart. Ansonsten bin ich, wie schon geschrieben, sehr zufrieden mit dem Gerät.

  12. Hm, André, Deine Beschreibung zum Verhalten der Harmony bei schwachen Batterien, sowie den Wechselzyklus kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Evtl. solltest Du Dich damit mal an den Support wenden – das klingt mir nach defekter Hardware. Hier hält die Batterie deutlich länger – gut das hängt evtl. auch damit zusammen, dass wir sie zwar täglich aber nicht sonderlich viel nutzen. Wenn die Batterie schwach wird reagiert sie aber nicht mit einem Neustart – bei uns wird die Beleuchtungsdauer zum schluss immer kürzer und ganz am schluss geht das licht gar nicht mehr an. Sie sendet dann jedoch weiterhin Signale bis zum völligen leeren der Batterien.

  13. Logitech + Sony TV – Externe Eingänge wählen:
    Bei Quellenwechsel TOSHIBA auswählen (Methode 4)!!!
    Unter
    „Fernbedienungstaste zeigt Eingangsquellenmenü“ ->
    „InputNext wählen.
    dann unter
    „Fernbedienungstaste“ ganz nach unten scrollen ->
    für TV -> „“Input“+/TV/“
    für z.B AV1 -> „“Input+/AV-Videorecorder/“
    für z.B. HDMI2 -> „“Input+/HDMI-MeinPC/“
    auswählen.
    (Anmerkung:
    /…./ = sind die. zuvor selbst benannten
    Eingangsquellennamen))
    dann unter
    „Fernbedienungstaste bestätigt die Eingangsquelle“ ->
    „InputFinish“ wählen
    Weiter.
    Beim TV-Setting muß später im Verlauf der Einstellung noch einen Kanal auswählen, am besten das Lieblingsprogramm.

    Viel Spass!

Kommentar verfassen