Retro-Flop: Fiat 500 Cinquecento

Der legendäre Fiat 500 (Cinquencento) war mit Sicherheit eines der Autos mit dem höchsten Kultfaktor. Gerade mal so groß um mittelgroß gewachsenen Personen mit angezogenen Beinen Platz zu bieten war er dennoch nicht nur in Italien in den 60’ern und 70’ern beliebter als so mancher Großer. Das lagt nicht zuletzt auch am Preis. Gerade mal ca. 2.500 DM musste man damals investieren um einen der kleinen Italiener sein eigenen nennen zu können.

Nun legt Fiat den 500er neu auf und hat ihn gestern Abend in Turin der Öffentlichkeit vorgestellt. Prompt hat man es auch geschafft tausende 500er-Fans aus ganz Europa zusammenzutrommeln. So richtig begeistert scheint jedoch keiner. Zwar kommt der 500er im Retro-Look daher, sieht auf den ersten Blick ganz schmuck aus, ist aber dennoch ein modernes Auto wie alle anderen. Das macht sich auch auf der offiziellen Website bemerkbar – hier mangelt es an Informationen um den „IPod der Kleinwagen“ – wie Fiat ihn in Zukunft gerne sehen wollen würde. Was soll man auch sagen, über einen Kleinwagen der alle Vorzüge und Nachteile eines modernen Kleinwagen mitbringt. Er ist zu teuer, verbraucht zu viel und es mangelt ihm an natürlichem Charme. Alleine durch Werbung, PR und guten Willen ist eben noch kein Hype entstanden. Die Website hat man dafür mit Ajax, YouTube-Videos und User generated Content versehen – aber auch das wird nicht reichen, liebe Italiener.

Hinweis: Bilder gibt’s hier sicherheitshalber keine, aber Google Images findet jede Menge.

5 Gedanken zu „Retro-Flop: Fiat 500 Cinquecento“

  1. Fiat – richtige Autos können die doch eh nicht bauen. Die einzigen die glaube einen Glückgriff gelandet haben, daß war Renault mit der Kooperation mit Dacia als sie den Logan rausgebracht haben.

  2. Pingback: DimidoBlog » Bloglinks der Woche 02.07.2007-08.07.2007
  3. Eine Knutschkugel zum liebhaben so ist es auch mit dem neuen, es gibt nur wenige Retro-Modelle die auch wirklich an ihre Vorbilder anknüpfen können wie der „Mini“, meistens enden sie als Flop wie der Beetle, PT-Cruiser, C2 etc. Der 500er könnte aber evtl. die Kurve kriegen, wenn die Preise in ca. 1-2 Jahren gesunken sind. Und Kleinwagen bauen, darin sind die Italiener vorbehaltlos die Meister.

  4. Jeder kann sich mal irren – der 500 ist jetzt schon für 2007 ausverkauft. schade für mich, denn ich will einen bestellen, sobald der wagen in deutschland anfang oktober bestellbar ist.
    wer nicht immer mit 5 personen jeden tag in urlaub fährt, für den reicht die neue knutschkugel aus. vergleichbare autos sind teurer, langsamer, verbrauchen und stinken mehr.
    wer den vw fox so ausstattet, liegt schnell bei 15.000 € und hat den langweiler überhaupt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.