Endlich: Google Adsense und Google Analytics kombinierbar

Wie Google gestern verkündet hat werden in Kürze Analytics und Adsense kombinierbar sein. Das bedeutet, dass über die Analytics-Statistik in Zukunft z.B. ersichtlich wird auf welchen Unterseiten die Einnahmen erzielt wurden. Außerdem lässt sich erkennen woher die klickenden Besucher kamen. Damit lässt sich der Adsense-Revenue deutlich gezielter optimieren. Ein großer Schritt von Google den viele so nicht erwartet hätten. Schließlich stehen sie gerade bei Adsense sonst eher nicht für Transparenz.

Weitere Infos im offiziellen Adsense-Blog

Welt Online: Doch eher nur Traffic-Beschiss-Fabrik?

Nix für ungut, Freunde, aber das geht ja mal gar nicht, oder? Als würden Klickstrecken und Google News-Optimierung noch nicht ausreichen um möglichst gewaltsam Traffic zu erzeugen muss man sich nun auch noch einer noch schäbigeren Form hingeben? Was sagt eigentlich die IVW dazu, wenn sie erfährt, wie ihr zu Euren 18 Mio. Visits und 147 Mio. PI im Juli (Quelle) gekommen seid?

„Welt Online: Doch eher nur Traffic-Beschiss-Fabrik?“ weiterlesen

Adbutler macht auf Blogs – perverser geht’s nimmer

Gerade lese ich drüben bei Bastian von einem neuen, speziell auf Blogger zugeschnittenen Angebot des Partnerprogrammnetzwerks Adbutler. Das irgendwie zweit- oder drittgrößte deutsche Affiliatenetzwerk will sich damit also nun neben Trigami, Adical Adnation und ein paar anderen kleineren in die Blogosphäre vorwagen. Dümmer hätte man dann den Einstieg wohl nicht gestalten können.

„Adbutler macht auf Blogs – perverser geht’s nimmer“ weiterlesen

Ist das “Blogger-Paket” ein ARG by vmpeople?

Sind die »Goldman Detectives« nur eine Erfindung des ARG-Veranstalters, der uns hier an der Nase herumführt? Ist dieser ARG-Veranstalter wie auf dem Briefpapier des letzten Faxes erkennbar gar vm people (danke an Jotesen), die bereits bekannte ARGs wie “Final Mill” (Werbeaktion für Microsofts Visual Studio) durchgeführt haben? Oder ist das Logo auf dem Fax vielleicht doch wieder nur eine gezielte Finte – genau wie die Goldman Detectives? Oder doch alles keine Finte und es geht doch nur um das doofe Buch?

Fakt ist, dass das Spiel langsam anfängt mich in seinen Bann zu ziehen – mich würde nur interessieren warum die Faxe offenbar nur uns erreichen – oder redet sonst nur keiner drüber? Für alle interessierten noch was zu lesen bei Telepolis.

Neues Fax: Doch ARG? Fangt schon mal an zu rätseln…

24.04.08_15.40_Telefax.unbekannt.pdf (1 Seite).pngGerade trudelte das hier per Fax ein. Also doch ein ARG? Oder nur eine falsche Fährte von einem Trittbrettfahrer. Der Absender des Faxes ist diesmal “simple-fax.de” offenbar ein Webfaxservice. Beim letzten Fax war die Absenderkennung leer, dafür kam eine ISDN-Kennung aus dem Ausland (0041) mit, die hier wiederum leer war. Zumindest stimmen die Namen auf diesem Fax schon mal mit den Nummern der Teilnehmer überein (97 -> Winks -> McWinkel, 16-> Schnorr (wenn auch falsch geschrieben) Mike Schnoor).

Die Rätselexperten dürfen schon mal anfangen den Code aufzulösen… Viel Spaß ;-)

ARG? Alternate Reality Game. Die vorhergehenden Beiträge zum Thema auf dem Blog findet ihr unter dem Tag ARG.

Goldman Detectives – aus mit der Website?

Goldman Detectives - 404 Error

Das ist wohl genauso ein dummer Zufall wie die Tatsache, dass archive.org die domain goldman-detectives.com nicht kennt, oder? Also doch nur ein Fake. Nur warum? Um das billige Buch auf diese billige Art zu promoten oder doch Teil eines Falsche-Fährte-Spiels? Achja – die Domain wurde übrigens Ende März registriert. Anfang April erschien das Buch.