Things Update: Recurring Tasks

Things ist eine noch kostenlose (weil in der Testphase befindliche) Mac OSX-Applikation zur Verwaltung der eigenen Todo-Liste. In Vergleichstests von GTD-Tools wird Things meist als die Anwendung gesehen, die am weitesten vom eigentlich GTD-Konzept abweicht und am meisten Freiheit bzgl. der Lieblingsorganisationstechnik zulässt.

Ich teste Things seit einigen Tagen etwas intensiver und freue mich über das neue Update, das seit wenigen Stunden verfügbar ist und einige interessante neue Funktionen mitbringt. Zum Beispiel lässt sich nun der Pfad der Library auswählen, was es z.B. auch möglich macht diese auf die iDisk oder ein sonst wie eingebundenenes Netzwerklaufwerk zu legen und damit auf mehreren Endgeräten stehts auf dem aktuellen Stand verfügbar zu haben.

Außerdem gibt’s seit dieser Version Recurring Tasks, die es ermöglichen wiederkehrende Einträge mit unterschiedlichen Zeitspannen anzulegen.

Things recurring tasks

Neben den rein zeitbezogenen Möglichkeiten täglich, wöchentlich, monatlich und jährlich gibt es auch die Möglichkeit einen Task X Tage nach Fertigstellung der letzten Inkarnation wieder fällig werden zu lassen. Auch die Anbindung an iCal-Events ist möglich.

Ingesamt ist Things nicht nur eine hübsche sondern auch eine sehr durchdachte Anwendung, die die 49$, die sie nach Release kosten wird sicherlich wert sein wird. Wer rechtzeitig den Newsletter auf der Homepage abonniert, bekommt noch 10$ Rabatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.