Update zum Thema programmieren

Untertitel: „Warum ist’s hier so ruhig?“

In den letzten Tagen bin ich wenig zum bloggen gekommen. Auch mein Feedreader hat gelitten und braucht gleich erstmal wieder etwas aufmerksamkeit. Der Grund dafür liegt in der ganzen Programmier-Thematik begründet. cakePHP hat mich in den letzten beiden Tagen wahrlich gefesselt. Im Vergleich zu Ruby on Rails kommen mir bei Cake meine bereits vorhandenen PHP-Kenntnisse sehr zu gute und ich bin weitaus zügiger vorangekommen.

Das hat zur Folge, dass ich das Vergleichsprojekt wesentlich schneller (reine Programmierzeit) aber auch mit wesentlich mehr Funktionsumfang fertig bekommen habe. Das ganze ist zwar nichts weltbewegendes, aber ich hab’s dennoch mal unter http://spasswiese.de/ online gestellt. Es handelt sich um eine einfache Witze-Seite. Die Daten liegen in einer MySQL-Datenbank, eingeloggte User können bearbeiten, löschen, neu anlegen, etc. Es gibt ausschliesslich sprechende URLs und keine Registrierung. Ich will schlichtweg keine Arbeit mit der Seite haben. Ich weiß auch noch nicht ob sie überhaupt online bleibt.

Für mich bleibt als Fazit, dass ich mich mit cakePHP weiterhin auseinandersetzen und demnächst evtl. ein etwas größeres Projekt anpacken werde. Auf jeden Fall werde ich versuchen weiterhin zu lernen. Zusammen mit einer freundlichen Community (Google Group, IRC-Channel) macht das richtig Spaß.

Da ich zur Zeit auf viele Dinge stoße, die in der noch etwas kargen Dokumentation noch nicht so deutlich genannt sind, werde ich mir überlegen ggf. darüber zu bloggen. Ob dafür ein eigenes Blog herhalten muß oder nicht, überlege ich mir noch.

5 Gedanken zu „Update zum Thema programmieren“

  1. Sieht gut aus.
    Außerdem nette Witze ^^
    Aber du hast einen Buchstabendreher in der url ‚iw‘ – nur so zur Info :)
    Dieses cakePHP sieht interessant aus. Wenn es jmd. Tage fesselt, will ich mir das nun auch einmal anschauen.

  2. Danke für den Hinweis mit dem Buchstabendreher.

    Und wenn Du’s Dir anschaust: Nimm Dir ein kleines aber konkretes Projekt vor, dann fällts eindeutig leichter. Die pure Theorie (Dokumentation) ist bei cakePHP noch nicht optimal. Da muss man sich schon bissl reinfressen und rumfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.