WordPress-Matt sagt Six Apart die Meinung

Vor einigen Monaten hat Six Apart für die neue Version von Movable Type auch eine OpenSource-Lizenz zur Verfügung gestellt und die Software unter bestimmten Bedingungen darunter veröffentlicht. Einige Wochen danach entwickelt sich nun ein kleiner Online-Wortkampf der wohl in den Kommentaren von Valleywag seinen Anfang gefunden hat und auf den nun Matt Mullenweg in seinem Blog antwortet.

Es geht dabei um die (versteckten Vorwürfe) WordPress oder Teile davon wären nicht OpenSource. Er hält fest, dass die meisten Produkte mit denen Automattic zu tun hat OpenSource sind:

WordPress is 100% open source, GPL.
All plugins in the official directory are GPL or compatible, 100% open source.
bbPress is 100% GPL.
WordPress MU is 100% open source, GPL, and if you wanted you could take it and build your own hosted platform like WordPress.com, like edublogs.org has with over 100,000 blogs.
There is more GPL stuff on the way, as well.

weiter hält er für SixApart/Movable Type fest:

Could you build Typepad or Vox with Movable Type? Probably not, especially since people with more than a few blogs or posts say it grinds to a halt, as Metblogs found before they switched to WordPress.
Automattic (and other people) can provide full support for GPL software, which is the single license everything we support is under. Movable Type has 8 different licenses and the “open source” one doesn’t allow any support. The community around WordPress is amazing and most people find it more than adequate for their support needs.
Movable Type, which is Six Apart’s only Open Source product line now that they’ve dumped Livejournal, doesn’t even have a public bug tracker, even though they announced it going OS over 9 months ago!

am besten ihr lest den Beitrag und auch die Kommentare direkt bei Matt.

0 Gedanken zu „WordPress-Matt sagt Six Apart die Meinung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.