WordPress-Plugin gegen Contentdiebstahl

Durch Lorelle wurde ich eben auf ein interessantes WordPress-Plugin aufmerksam. „Digital Fingerprint detecting content theft“ von Maxpower.ca fügt an frei definierbarer Stelle im Artikel einen Text ein, der dann im Weblog selbst ausgeblendet wird, jedoch im Feed erscheint.

Dieser Text ist frei definierbar und besteht idealerweise aus einzigartigen Wortfolgen die sich später über die Suchmaschinen wieder finden lassen.
Ich konnte das Plugin selbst noch nicht testen, werde das jedoch im Laufe des Wochenendes nachholen und von den Ergebnissen berichten. Klingt auf jeden Fall sehr interessant.

[tags]wordpress,plugin,contentdiebstahl[/tags]

4 Gedanken zu „WordPress-Plugin gegen Contentdiebstahl“

  1. Interessante Idee, tatsächlich. Allerdings kommen zwei verschiedene „Urheberrechtlich geschützt“ Disclaimer (1. [[ Dies ist ein urheberrechtlich geschützter Artikel. Code: 5f3DesG93HdC (helmschrott.de) ]] / 2. Copyright © 2006 Frank Helmschrott. This Feed is for personal, non-commercial use only. If you are not reading this material in your news aggregator, the site you are looking at is probably using this content without permission. Please contact … so we can take legal action immediately.“) nach jedem Post auch im RSS-Reader. Das ist leicht übertrieben, vielleicht kann man dem Plugin sagen, dass es den Teil der Menschheit der RSS-Aggregatoren nutzt nicht ganz so akkusatorisch angehen soll ;)

    EDIT: ich hab mal die eMail-Adresse rauseditiert – Frank

  2. Da is ausnahmsweise gar nicht mal die Maschine schuld sondern der Mensch ;)

    Der Hinweis am Ende kommt von einem anderen Plugin. Aber ich denke der Hinweis am Ende wäre weniger schlimm, wenn er etwas kürzer wäre, oder? wie sehr nervt denn der Text zwischendrin? Um den mach ich mir ehrlich gesagt eher Sorgen.

  3. Pingback: Frech, Frecher: Content-Diebstahl | ESTUGO.net Webhosting

Kommentar verfassen