Drupalblog.de Remake 2008

Ordentlich gelitten hat der Drupalblog. Eigentlich schon seit seinem Start im Juni 2007 ist er nie so richtig zu dem geworden was er hätte sein sollen: eine Anlaufstelle für interessanten Drupal-Content. Wären da nicht Fu und Mario die zumindest hin und wieder was gebloggt haben, dann stünden da wohl immer noch weniger als 10 Beiträge. Vielen Dank an die beiden von meiner Seite.

Damit das ganze endlich mal wieder etwas Antrieb erfährt, habe ich mir nun fest vorgenommen den Drupalblog aufzupolieren und ihm etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Der Blog und vor allem Drupal haben das definitiv verdient. In erster Linie werde ich mal sämtliche Module aktualisieren und über ein neues Thema nachdenken. Das Standard-Theme ist zwar in meinen Augen nicht das schlechteste, allerdings kann das keiner mehr sehen und so wirklich gut lesbar ist das in der aktuellen Konstellation auch nicht. Danach werden noch ein paar Module dazu kommen die mittlerweile auch für Drupal verfügbar sind. Dazu gehört z.B. die Benachrichtigung bei neuen Kommentaren per Email. Das ganze auf Drupal 6 zu bringen gehört dann ebenfalls zu einem der nächsten Schritte. Aktuell läuft der Blog noch auf 5.x.

Nach all dem technischen Kram wird es Zeit dann inhaltlich zu glänzen. Wie genau das aussehen kann weiß ich noch nicht, freue mich aber über jeden Vorschlag und jeden der gerne etwas beitragen möchte. Wer hier und da (wie ihr seht muss das wirklich nicht oft sein) gerne mal ein Modul vorstellen, ein Tutorial schreiben oder ein eigenes Projekt auf Drupalbasis vorstellen möchte schreibt einfach eine Mail an mich und wir sprechen drüber.

6 Gedanken zu „Drupalblog.de Remake 2008“

  1. Sorry, Ben, aber das ist hier grad nicht Gegenstand der Diskussion ;-) Schau mal beim upload-magazin.de – da hab ich vor längerem mal einen ausführlicheren Artikel zu dem Thema geschrieben, der aber teilweise schon wieder etwas überholt ist.

    Eventuell greife ich das (eher komplexe) Thema aber mal hier oder im Drupalblog auf.

  2. Hey, Danke für\’s Namedropping, Frank ;-)

    Es freut mich sehr, wenn der Dupalblog überarbeitet wird und ich biete Dir da sehr gerne Hilfe an, auch wenn ich glaube, dass Du das bestimmt ohne Probleme wuppst. Egal, frag einfach wenn was fehlt, oder ich helfen kann.

    Inhaltlich sehe ich es so: Ich hab Dich um eine Co-Autorenschaft gebeten damals, weil ich gerne ab und ein mal einen Trick verraten will, oder mal etwas schreiben will zu neuen Modulen etc. und das viel besser auf Deinem Blog passt als auf meinem. Leider kann ich mich nicht wirklich *mehr* engagieren (ich könnte es jetzt versprechen und dann doch nicht halten, fürchte ich). Ich finde allerdings die Idee nicht schlecht noch mehr Co-Autoren ins Boot zu holen und so die Posting-Frequenz auf unstressige Weise zu erhöhen. Vielleicht würde Revenue Sharing das ganze noch mit einem winzigen Zückerchen versehen? Toll wäre auch, wenn wir es hinbekämen Installationsprofile anzubieten… Eine Thematik mit der ich mich sehr gerne eingehender beschäftigen würde… Und Deutsche Video Tutorials wären der Überhammer… Man man man. Wofür nur die Zeit nehmen für all das? ^^

    Anyways, rock on, Frank!

    P.S.: Eben zum ersten mal Mollom zu Gesicht bekommen bei Dir hier. Ham!

  3. Hey Fu,

    ich hoffe Du hast das nicht falsch verstanden. Ich erwarte da keineswegs mehr Engagement – mir ist es viel lieber wenn wenige, dafür ernst gemeinte Beiträge rüberkommen ;-)

    Revenue-Sharing ist etwas worüber ich nachdenke, allerdings sehe ich auch die gefährlichen Aspekte dabei.

    Worüber ich jedoch schon länger noch viel intensiver nachdenke sind Video-Tutorials. Ich treffe hierfür schon die ein oder andere Vorbereitung. Evtl. sollten wir uns mal per Skype/Jabber kurzschließen und mal drüber sprechen was da am sinnvollsten wäre.

    EDIT: Escaped Mollom Quotes? (siehe dein Beitrag) – das ja schrecklich.

  4. Pingback: Drupalblog.de: Relaunch-Gedanken » Frank Helmschrott

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.