Firefox 3 (Final) – Download Day Weltrekord

Vor wenigen Minuten wurde die 6-Mio-Download-Marke geknackt. Beim heutigen Versuch den Weltrekord aufzustellen ist man bei Mozilla bzw. spreadfirefox.com schon ordentlich weit. Deutlich vorne liegen erwartungsgemäß die Vereinigten Staaten mit mehr als 2 Millionen Downloads, jedoch dicht gefolgt von Deutschland mit knapp über 400.000. Eine aktuelle Übersicht erhält man auf der Flash-Weltkarte direkt auf spreadfirefox.com. Dort gibt es auch den Download des nagelneuen Firefox 3 in der finalen Endversion.

Die Begeisterung über den Neuen hält sich in Grenzen, wenn man bedenkt wie groß die Erwartungen aufgrund der starken Geschwindigkeitsverbesserungen in den Testversionen waren. Bereits nach einem Tag sind einige kritsche Stimmen zu lesen. Aus meiner Sicht nicht ganz zu unrecht – nicht umsonst bin ich vor einigen Wochen bereits nahezu vollständig auf Safari gewechselt und darüber bis heute nicht unglücklich. Mehr zum Firefox und zu den Gründen warum ich vorerst wohl nicht zurück wechseln werde dann in Kürze. Einer bei dem es heute schon mehr zu lesen gibt ist Dirk Jesse, Webentwickler und Macher von YAML.

Nachtrag: Gerade von Robert via Skype noch eine übersichtliche URL über die Downloadzahlen bekommen. Hier geht’s lang.

7 Gedanken zu „Firefox 3 (Final) – Download Day Weltrekord“

  1. Tja, was soll man dazu sagen?
    Trotz Vista hab ich mittlerweile ohne zurückzublicken auf Safari „umgeschult“ und vermisse Firefox nichtmal.
    Trotzdem hab ich den gerade mal installiert und schon gehts mit den Problemen los: Dieses und jenes Add-On geht nicht, allgemein gibts irgendwie Probleme beim Updaten.
    Und als iPhone-Besitzer sind die Lesezeichen im FF ohnehin wertlos.

  2. Pingback: Mr. MacTVs Blog
  3. Der Firefox 3 sieht schon ein bisschen schicker aus und hat mehr funktionen. Aber iergendwie kommt es mir vor, dass er beim Starten des Programms länger braucht.

  4. Pingback: Firefox 3-0 einer der meistgeladenen Webbrowser | Blogging, Internet und Webpromotion
  5. Ich könnte mir einen Wechsel auf Safari durchaus vorstellen. Grundsätzlich zumindest. In der Praxis scheitert es daran, dass es Plugins wie beispielsweise SeoQuake nicht für Safari gibt. Auch die Werbeblocker sind bei FF einfach angenehmer. Gäbe es solche hochwertigen Plugins wäre ich auch ein Safarisurfer. So bleibts eben beim Fox der mir immer noch viel lieber ist als der IE.

  6. Pingback: Web und Netzwerk » Blog Archiv » Adobe Reader 9 mit einigen Neuerungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.