Nächstes Februar-Update

Kaum eine Woche ist das letzte Update alt – schon gibt es wieder Anlass für kleine Änderungen. Grund dafür waren einige Plugin-Updates, die ein paar Handgriffe an den Templates nötig gemacht haben. Das habe ich direkt für weitere Änderungen genutzt.

Wichtigste Änderung ist wohl die wieder vorhandene Editier-Funktion für Kommentare. Wie Robert hier schon geschrieben hat, hat Jörn Kretzschmer sich erbarmt und das jal-edit-comments Plugin für WordPress 2.1. modifziert. Vielen Dank dafür, Jörn. Nun können hier die Kommentare wieder editiert werden. Gleichzeitig habe ich den alten Bug in den Angriff genommen durch den beim editieren von Kommentaren der Kommentartext nicht im Textfeld erschienen ist. Die Bearbeitung eines Kommentars sollte nun also mit vollem Komfort möglich sein.

Ebenfalls upgedatet wurde das Simple Tagging Plugin von Michael Wöhrer. Mittlerweile sind wir da schon bei Version 1.5 angekommen. Anfängliche Bugs wurde behoben und einige neue Features sind auch schon dazu gekommen. Dazu gehört z.B. Embedded Tagging. Diese Funktion gab’s auch schon bei UTW. Sie ermöglicht das taggen von Beiträgen mittels eingebetteten Tags. Beispiel: [-tags]tag1, tag2, tag3[/tags-]. Damit kann die Tagging-Funktion auch beim verfassen der Beiträge mit Desktop-Blogging-Tools wie BlogDesk oder Windows Live Writer verwendet werden.

Achtung: Beim Simple Tagging Plugin wird als prefix und suffix für das embedded Tagging erstmal „0“ (die Zahl Null) verwendet. Wenn die Funktion aktiviert wird, sollte das dringend geändert werden, da es sonst zu seltsamen Effekten kommen kann. Üblicherweise könnte das prefix [-tags] und das suffix [/tags-] lauten. Natürlich ohne die Bindestriche. Die sind hier nur drin, damit WordPress das nicht parsed.

Alle anderen Theme-Updates sind eigentlich recht deutlich zu erkennen. In der Sidebar stehen nun nicht mehr die ähnlichen Beiträge, sondern die beliebtesten. Ermitteln werden Sie über das Plugin Popularity Contest von Alex King. Dieses Plugin erlaubt individuelle Einstellungen bei der Ermittlung der Popularität. Ich habe die Einstellungen so gewählt, dass die puren Beitragsansichten weniger gewichtet werden wie Kommenater und Trackbacks/Pingbacks. Ich hoffe dadurch pure Google-Renner bei Themen wie YouPorn und Porntube eher unten zu halten in der Popularitätsliste.

Die ähnlichen Beiträge sind nun zusammen mit den ähnlichen Tags (neu) direkt unter den Beitrag in einen neuen Kasten gewandert. Die Sache mit den ähnlichen Tags scheint noch nicht so hunderprozentig zu funktionieren. Das werde ich mir mal nochmal genauer anschauen müssen.

Außerdem: Das Kästchen für die Kommentarvorschau war im Kleinformat immer vorhanden. Jetzt scheint es nur noch, wenn man anfängt einen Kommentar zu tippen. Nur ein kleiner Fix – hat mich aber schon lange gestört.

Ärger des Tages: Der WordPress-Editor (WYSIWYG) ist nun endgültig aus. Leider ist mit diesem Editor kein Beitrag mit individuellen Elementen möglich. div-Tags werden komplett eliminiert und in p-Tags verwandelt und andere unschöne Dinge. Ich hoffe hier ist irgendwann Besserung in Sicht, denn zum Verfassen von einfachen Beiträgen mit der Platzierung von Bildern ist der Editor wirklich gut und mittlerweile auch sehr schnell. Leider hilft auch das Umschaltung zwischen Visual und Code über die Tabs dabei nicht, da der per Standard immer der Visual editor geladen wird und damit auch direkt am Code rumpfuscht – sehr ärgerlich.

8 Gedanken zu „Nächstes Februar-Update“

  1. Frage zum „Popularity Contest:“
    Wo lässt Du das anzeigen. Vorhin stand es noch unter jedem Beitrag, hast Du das jetzt rausgenommen?
    Falls ja, wie: Ich hab’s das auch gleich mal eingebaut und das Plugin schreibt ja gleich automatisch unter jeden Beitrag die Popularität? (obwohl man das doch eigentlich erst mit einem Tag einbauen müsste, oder)

    Gruß
    Jörn

  2. Hallo Jörn, in der Plugin-Datei sind ziemlich am Anfang zwei Optionen. Ich hab grad den Namen nicht im Kopf aber es steht jeweils ne 1 dahinter. Tausch die einfach gegen eine 0 und die (dumme) automatische Einblendung verschwindet inkl. der verlinkten Fragezeichen. Ich lasse den Wert nun manuell (Template-Variablen siehe Adminbereich) im Meta-Kästchen am Ende des Beitrags anzeigen.

  3. Kleiner Hinweis:
    Wenn ich anfange ein Kommentar zu schreiben erscheint die Vorschaubox. Wenn ich anfange zu tippen, erscheint jedoch kein Text. Erst wenn ich per Pfeiltasten in die nächste Zeile springe, erscheint die Vorschau.
    Aja und englisch ist es teilweise auch noch „Vorschau von Wini says
    EDIT:
    Jetzt ging es komischer Weise ganz normal.

  4. Ganz lustig auch wenn man einen Kommentar anfängt kann man (beim FF zumindest) neu laden und der Text steht im input aber die Vorschau ist noch versteckt. Also einmal testen nachdem das Dokument geladen ist. Dürfte sicher auch zureffen wenn man mal Kommentare bearbeiten kann.

    UPDATE: Beim Bearbeiten erscheint die Vorschau wirklich erst dann wenn man auch Veränderungen vornimmt. So praxisfern ist das also gar nicht. Aber trotzdem super dass du meinen Vorschlag umgesetzt hast :-)

  5. @Thomas: Dir muss echt langweilig sein – was Du alles ausprobierst ;) Das ist mir doch zu weit entfernt von der Praxis, als dass ich mir darüber noch nen Kopf machen würde.

    Kommentare kann man übrigens bearbeiten ;)

    @Wini: hätte mich auch gewundert – funktioniert hier im FF, IE und Opera ohne Trouble. Das mit der Vorschau muss ich nochmal anschauen. Für eingeloggte User funktioniert das bissl anders.

Kommentar verfassen