Private Kredite mit Money4Friends

Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag. (Mehr Informationen)

Social/Private Lending entwickelt sich in den letzten Monaten zu einem wahren Trend. Immer mehr Portale sprießen aus dem Boden und vermitteln private Kredite in unterschiedlicher Höhe. Auch in Deutschland gibt es mittlerweile einige davon. Heute geht es um einen noch recht jungen Anbieter: Money4Friends.

Ein wenig überrascht war ich, als die Anfrage für das Trigami-Review in meinem Postfach landete. Nicht wegen des Reviews ansich, sondern weil ich die Betreiberfirma dieses Portals – IDS Desgin – bisher als Agentur für die Erstellung von Webanwendungen kannte. Nun versucht man sich offensichtlich auf einem neuen Feld – der Vermittlung privater Kredite. Ob der Auftritt als GbR da hilfreich ist, darf bezweifelt werden. Zumindest die kritischen Geldgeber und Geldnehmer, werden sich hiervon ggf. abschrecken lassen.

Immerhin scheinen die Gesellschafter Sascha Schoppengard und Amalia Raskop großes vorzuhaben. Im Informationstext bei Trigami ist unter anderem folgendes zu lesen:

Wir wissen natürlich auch, dass Money4Friends nicht das einzige Social-Lending-Portal in Deutschland ist, doch unser Ziel wird es sein, diese Plattform zum erfolgreichsten seiner Art zu machen. Viele unserer Mitbewerber weisen leider schwerwiegende Mängel in Sachen Sicherheit und Datenschutz auf.

Da man es bei Money4Friends (M4F) besser machen will, setzt man auf 256 bit SSL-Verschlüsselung bei der Datenübertragung und sichert die Identität der Teilnehmer über das PostIdent-Verfahren ab. Ob das M4F nun wirklich von der Konkurrenz abhebt, darf bezweifelt werden. Zumindest bzgl. der Identität äußert sich Smava in den FAQ wie folgt:

Bei der einfachen Anmeldung müssen Sie nur Ihre E-Mail-Adresse, Vor- und Nachname angeben. Wenn Sie auf dem smava Marktplatz aktiv werden möchten, benötigen wir von Ihnen unter anderem Ihre Adresse, um Ihre Identität zu überprüfen.

Auch hier kümmert man sich also offenbar um die Identitätsfeststellung. Über welches Verfahren das geschieht ist leider aus den FAQ nicht ersichtlich. Auch steht dort nichts über die verschlüsselte Übertragung, dass hierauf nicht geachtet wird ist allerdings schwer vorstellbar. Zumindest trägt smava das Verisign-Logo auf der Website, das auf Klick das Vorhandensein eines gültigen SSL-Zertifikates bestätigt.

Zurück zu Money4Friends: Die Website ansich wirkt übersichtlich, die Navigation am oberen Rand sorgt für schnelle Orientierung. Auch das Prinzip des Social Lending wird mittels einer Grafik auf der Startseite schnell vermittelt. Einzig und allein die etwas klein geratene Typographie ist nicht so mein Fall und meines Erachtens auch nicht mehr ganz zeitgemäß – das ist aber natürlich ein Stück weit Geschmackssache. Unter „Money4Friends im Vergleich“ wirbt IDS unter anderem damit keine Vermittlungsprovisionen zu berechnen. Im Gegensatz zu z.B. Smava kostet dafür bei Money4Friends der Beitritt für potentielle Kreditnehmer eine Gebühr in Höhe von derzeit 9,90€. Man mag darüber nun denken wie man will, aber ich halte in diesem bereich nichts von Eintrittsgeldern. Das sorgt schlichtweg bei mir für Misstrauen. Natürlich hat das nicht zu heissen und unterm Strich kommt man gerade bei etwas höheren Krediten damit evtl. günstiger Weg als bei anderen Anbietern, die mit Provisionen arbeiten. Aber: Ich muss erst Zahlen um herauszufinden ob sich überhaupt ein Kreditgeber für mich bzw. mein Anliegen findet. Ich kaufe quasi die Katze im Sack, und das ist das was bei mir das sofortige Misstrauen auslöst. Ähnlich ging es mir beim Anbieter eLolly vor einigen Monaten, bei dem dazu noch der sehr unseröse Auftritt und die etwas verworrenen Hintergründe dazu kamen. Wie bei Robert schon zu lesen war, hat man es offenbar dennoch geschafft einige Kunden an Land zu ziehen – ob diese Zahlen der Realität entsprechen weiß natürlich keiner.

Zum Schutz der Mitglieder vertraut Money4Friends auf PostIdent und Schufa-Auskunft. Ein kleiner Haken aus meiner Sicht ist die Tatsache, dass beides laut Information auf der Homepage freiwillig ist. Potentielle Kreditgeber müssen also darauf achten ob bei den in Frage kommenden Kreditgesuchen die Prüfungsmechanismen überhaupt eingesetzt wurden.

Grundsätzlich ist aus meiner Sicht Money4Friends erstmal ein Social-Lending-Portal wie jedes andere auch. Die Tatsache, dass statt einer Vermittlungsprovision eine Einmalgebühr berechnet wird, mag man nun als Vor- oder Nachteil empfinden, das muss wohl jeder für sich entscheiden. Außer Pressemitteilunge und anderen Trigami-Beiträge ist derzeit noch wenig über M4F zu finden. Das liegt sicherlich daran, dass der Start offenbar erst wenige Tage zurück liegt. Eine Aufgabe für die IDS wird es wohl sein für gleichermaßen positive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zu sorgen, wie es andere schon getan haben (Bsp.). Ob dabei die Tatsache hilfreich ist, dass man sich an verschiedenen Stellen mehrfach „abfällig“ über die Konkurrenz äußert, wage ich zu bezweifeln. Mich persönlich schreckt diese Art der Kommunikation eher ab, als dass sie mich beeindrucken würde.

» Link zum Anbieter

5 Gedanken zu „Private Kredite mit Money4Friends“

  1. Pingback: Tim Sahling Online - Blog » Blog Archiv » Social Lending
  2. Damit wars das dann schonmal für die erste Plattform. Es sei denn, sie wird von jemandem ersteigert, der sich wirklich mit dem Marketing solcher Projekte auskennt. Der Kapitalbedarf solcher Plattformen ist enorm und bisher ist noch keine bekannt, die den Break-Even erreicht hat. Selbst Smava als die von den meisten Fachleuten am besten bewertete Social-Lending-Plattform benötigt Kapitalspritzen in Höhe von mehreren Millionen Euro, wie unter anderem auf http://www.online-kredite.com/blog/news/smava-gmbh-erhalt-frisches-venture-capital.html nachzulesen ist. Bleibt abzuwarten, für welchen Preis money4friends.de über die virtuelle Ladentheke geht, und ob es der Käufer schafft, das Potenzial des Projektes endlich zu nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.