Über und gegen Spam bloggen?

Robert hat heute über eine interessante Spammail geschrieben. Familie Meier dürfte dadurch zu ungeachteter Berühmtheit gelangen. Viel interessanter ist für mich jedoch der Kommentar von Thomas. Er schlägt vor den täglichen Spammüll der einem so die Zeit raubt einfach zu bloggen.

Eine Idee die in ähnlicher Form bei mir seit einiger Zeit in der Schublade liegt und vielleicht doch mal weiter reifen sollte? Ähnlich wie Thomas geht’s mir auch, jedoch leistet SpamAssassin seit einigen Wochen auf dem lokalen Mailserver sehr gute Arbeit und ich muss mich nicht mehr so sehr mit dem aussortieren beschäftigen.

[tags]spam,bloggen,spammail,spamassassin,spamblog[/tags]

Ein Gedanke zu „Über und gegen Spam bloggen?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.