Woopra-Client auf dem Mac zum laufen bekommen

Woopra ist momentan in aller Munde. Kein Wunder, der derzeit noch kostenlose Dienst aus den Staaten bietet eine Statistik wie man sie bisher nicht gesehen hat – Live, übersichtlich und hübsch in einem Desktop-Client verpackt. Doch gerade auf dem Mac ist es nicht gerade leicht diesen Desktop-Client zum laufen zu bekommen. Offenbar hat man bei Woopra in dem ganzen Ansturm noch keine Zeit gefunden eine ordentliche Beschreibung dafür zu liefern bzw. sich selbst darum zu kümmern die kleinen, notwendigen Schritte direkt für den User zu übernehmen.

Es reicht keinesfalls aus, aber ist dennoch nötig das aktuell noch in der Testphase befindliche Java6-Paket aus dem Developer-Bereich von Apple herunterzuladen (kostenlose Anmeldung nötig). Java-Update 1 für Mac OS X 10.5 herunterzuladen. Ich sehe gerade erst, dass es das Java-Update offenbar mittlerweile öffentlich gibt. Vor einigen Tagen war dafür noch eine (kostenlose) Anmeldung nötig. Nun gut – anscheinend wurde die Testphase abgeschlossen.

UPDATE: Das Java-Update ist vor einiger Zeit bereits über die Systemupdates eingeflogen, sodass jeder der mit den Apple-Updates auf dem laufenden ist vermutlich keine Aktualisierung mehr vornehmen muss. Ansonsten ist der einfachste Weg über Apfel-Menü -> Softwareaktualisierung.

Das Update scheint derzeit nur für 64-bit Intel-Macs mit Leopard zur Verfügung zu stehen. Nach dem Download widmen wir uns dem Installationsimage des Woopra-Clients und kopieren den darauf befindlichen Installer auf die Festplatte in ein Verzeichnis nach Wunsch.

Ein anschließender Rechtsklick auf die Datei im Finder bietet die Option „Paketinhalt zeigen“, die wir auswählen. Unter Contents befindet sich die Datei Info.plist, die wir im Lieblingstexteditor öffnen. In Zeile 42 befindet sich nun der entsprechende Eintrag für die Java-VM. der unverständlicherweise im aktuellen Client noch auf 1.3n+ steht. Hier ersetzen wir 1.3 durch 1.6, was dann so aussehen sollte wie die markierte Stelle im Screenshot:

Woopra Client-Modifikationen für Mac OS X

Danach kann der Installer durch einen Doppelklick gestartet werden. Er sollte nun ohne Murren starten.

Wichtig: Die gleiche Modifikation muss nach der Installation mit der Programmdatei selbst, die sich in aller Regel in /Applications befinden sollte, durchgeführt werden.

Wenn alles glatt lief, startet Woopra nun und nach dem Login stehen die Live-Statistiken direkt zur Verfügung. Zum Schluß noch einmal der Hinweis, dass sich diese Anleitung auf Intel-Macs mit Leopard bezieht. Ein Java-Update für PPC-Macs ist mir noch nicht begegnet, ich hab‘ aber auch nicht danach gesucht.

8 Gedanken zu „Woopra-Client auf dem Mac zum laufen bekommen“

  1. OK, gefühlte Ewigkeiten, effektiv sind’s aber auch nur vier oder sechs Wochen (seit der Ankündigung im WordPress Podcast von C. Stricklin Anfang/Mitte April).

  2. Pingback: [gelöst]Woopra, Leopard und das Java-Problem - Eumel blogt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.