Es lebe der Kapitalismus

skype logoIch bin wirklich nicht der Meinung, dass alles kostenlos sein muss, aber war bis vor wenigen Minuten noch überzeugt davon, dass der Mitschnitt von kostenlosen Onlinetelefonaten via Skype oder Google Talk (Jabber) doch wohl kostenlos durchführbar sein müsste. Pustekuchen – offenbar.

Für ein kleines Vorhaben in nächster Zeit brauche ich die Möglichkeit Skypegespräche mitzuschneiden. Idealerweise sollte das ganze auch bei Google Talk funktionieren, da ich es – wenn möglich – gegenüber Skype bevorzuge.

Weder Skype noch Google Talk unterstützen die Funktion „out of the box“. Grundsätzlich kein Beinbruch – es gibt zahlreiche Tools die das recht gut können. Die meisten können sogar so ziemlich überall mitschneiden: MSN, Yahoo, Skype, Google Talk, etc… Ich vermute da ein recht einfaches abgreifen des Audiosignals.

Anyway – keines dieser Tools scheint kostenlos zu kriegen zu sein. Doch es gibt eines. Aber das ist aus welchem Grund auch immer auf 30 Minuten Aufnahme begrenzt. Warum weiß wohl keiner außer dem Autor.

Es ist nun nicht so, dass mich diese Tools in Unkosten stürzen würden, aber kann’s wirklich sein, dass es dafür keine Freeware gibt? Kein OpenSource-Ansatz? Letzteres ist ziemlich verständlich – es gibt keine OpenSource-Alternative für Skype – keine wirkliche. Google Talk ist ein guter Ansatz, aber halt derzeit nur unter Windows zu betreiben. Die dafür nötige Jabber-Erweiterung Jingle ist noch nicht verbreitet genug und in der Linuxwelt scheint es auch keine wirklich ambitionierten Ansätze dafür zu geben – schade eigentlich.

Wenn ich Programmierer mit OpenSource-Ambitionen wäre würde ich für Skype auch kein Addon programmieren.

Aber vielleicht gibt’s ja doch eine gute Alternative, die ich bnoch nicht gefunden habe? Kennt von Euch jemand eine Lösung oder kann ggf. eines dieser kommerziellen Tools empfehlen? Ich wüsste nichtmal welche dieser 15-30€ teuren Lösungen am besten wäre.

Hier gibt’s übrigens eine kleine Übersicht.

Nachtrag: Wie solls auch anders sein. Robert hat auch schon drüber geschrieben.

[tags]skype,voip,aufnahme,mitschnitt,open source[/tags]

0 Gedanken zu „Es lebe der Kapitalismus“

  1. netter versuch, aber damit würde ich nur meinen Gesprächspartner aufnehmen. Mein Mikrofon lass ich ja nicht über die eigene Soundkarte ausgeben ;) Ansonsten bräuchte es wohl auch keine Voip-Rekorder, wenn’s so einfach wäre.

  2. Was hat nun Obst mit dem Kommentarfeld zu tun? :)

    Ich hab bei meinem ersten Interview heute Hotrecorder genommen, der macht allerdings heftige Probleme mit USB-Headsets. Zudem hatte mein Interviewpartner schlechte technische Voraussetzungen heute weshalb ich viel mehr mit der Nachbearbeitung beschäftigt war als mit dem Interview selbst ;) Das lag aber auch an meinen „ääähs“ ;)

    Das Ergebnis folgt vermutlich morgen.

  3. Ich will mich ja nicht einmischen … und 100% sicher bin ich mir da auch nicht, aber ich glaube es ist verboten in Deutschland Telefongespräche (und ich denke damit auch Skype Gespräche) einfach so mitzuschneiden. Man muss seinen Gesprächspartner vorher informieren…
    Nur so zur Info. :-)

Kommentar verfassen