WordPress: Woopra-Plugin und Subscribe to comments

Mit der aktuellen Version des Woopra-Plugins werden im Admin-Bereich unter anderem auch Auszüge der Statistik im Admin-Bereich von WordPress angezeigt. Leider birgt dies in der Form wie es umgesetzt wurde einige Probleme. Das derzeit augenescheinlichste ist eine kollision mit dem beliebten WordPress-Plugin „Subscribe to comments“ bzw. dessen Subscription Manager.

Leser von Blogs die beide Plugins parallel einsetzen können derzeit ihre Kommentar-Abos nicht mehr abbestellen, da der Subscription Manager aufgrund von Nachlässigkeiten beider Programmierer nicht mehr erreichbar ist. Der Grund ist die Verwendung der GET-Variable ‚key‘. Soweit ich das in einer schnellen Sitzung herausfinden konnte wir bei Woopra damit der API-Key übergeben, der nötig ist um die Statistiken im Admin-Bereich von WordPress anzuzeigen. Der Subscription-Manager verwendet den Key als authentifizierung des Emailempfängers. Beide Programmierer waren offenbar nicht schlau genug um einen individuelleren Variablennamen als ‚key‘ zu verwenden. Eigentlich sollte man davon ausgehen können, dass der Wahl dieses Namens äußerst unklug ist, wenn man Plugins für ein OpenSource-CMS schreibt für das es bereits mehrere hundert andere Plugins gibt ;-)

Schnelle Lösung, die allerdings die Statistikanzeige bei Woopra deaktiviert:

Im Woopra-Pluginverzeichnis in der Datei woopra.php Zeile 255 auskommentieren. Das ganze sollte dann ungefähr so aussehen:

\/* include 'woopra_analytics.php'; *\/

(ohne die \ – offenbar kann WordPress in den Beiträgen keine Texte in PHP-Kommentaren anzeigen. Ich muss mich hier mal um die Code-Darstellung kümmern.)

Eine bessere Lösung wird es ggf. von den Programmierern geben, ich werde auf jeden Fall beide darauf hinweisen.

Nachtrag: Das Problem tritt mit dem Woopra-Plugin ab Version 1.2. auf. In 1.1. und darunter gab es noch keine Statistikfunktion und auch kein Problem.

13 Gedanken zu „WordPress: Woopra-Plugin und Subscribe to comments“

  1. Danke für die Info, denn das hatte ich bei mir noch nicht einmal bemerkt. Jedoch läßt sich deine Codezeile nicht erkennen und so kann ich auch nix auskommentieren. ;)

  2. Hab gerade schon aktualisiert, leider hat WordPress da offenbar ein Problem mit auskommentierten Zeilen – albern.

    Muss mich aber eh mal um die Code-Darstellung hier kümmern – wollte schon lange mal ein paar Tutorials veröffentlichen in denen ich das brauche. Mal sehen. Ecto hat auch so eine Probleme mit <code> etc.

  3. Ah, sehr gut. Ich benutze auch beide Plugins, Woopra allerdings noch in der Version 1.1. Von daher hab ich das Problem wohl (noch) nicht.

    Die Plugin-Seite zeigt mir die 1.2-Version allerdings auch nicht an. Wird die nicht über das offizielle WP-Repo verteilt? Mal nachschauen.

  4. Bei mir versagt Woopra seid 1Woche schon den Dienst, ohne erkennbaren Grund bekomme ich keine Statistiken mehr ausgegeben für meinen Blog. Neu-Installieren und dergleichen bracht bisher keine Besserung, Support gibt es in dem Sinne ja nicht für Woopra, also erst mal deaktiviert bis auf weiteres.

    Aber danke für den Tipp! :D

  5. @Jan:

    Wird die nicht über das offizielle WP-Repo verteilt?

    nein, wird es nicht. Wir haben das nur durch die Startseite in dem Woopraprogramm gesehen, dass es ein neues gibt ;)

  6. Pingback: Update: Woopra-Problem auch noch mit 1.3.1 - Besserung in Sicht » Frank Helmschrott

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.