WordPress: „Ungültiger Sicherheits-Token“ – was tun?

Fehler im Blog sind immer dann am ärgerlichsten wenn man selbst gar nichts davon mitbekommt. Die Fehlermeldung „Ungültiger Sichereits-Token“ könnte dazu gehören, denn sie tritt im öffentlichen Bereich gerne dann auf wenn ein Besucher einen Kommentar abschickt. Als Betreiber eines WordPress-Blogs merkt man es also nicht, solange man sich nicht ob der ausbleibenden Kommentare wundert oder von einem Besucher darauf hingewiesen wird.

Die Ursache für die Fehlermeldung „Ungültiger Sichereits-Token“ ist schwer zu finden aber um so leichter zu beheben. Grund für diesen Fehler im WordPress-Blog ist ein Konflikt zwischen WordPress‘ hauseigenen Plugin Jetpack und anderen Kommentar-Plugins. Bei mir war es das Antispam-Plugin AntiSpam Bee das nicht mit der Kommentarfunktion von Jetpack (siehe Screenshot) zusammen spielen wollte.

Ungültiger Sicherheits-Token

Es bleibt also die Qual der Wahl welche der beiden Funktionen wichtiger für das eigene Blog ist. Um den Fehler „Ungültiger Sicherheits-Token“ zu beheben muss auf jeden Fall dieser Konflikt aufgelöst werden und das geht am einfachsten durch entfernen/deaktivieren von einem der beiden Plugins.

WordPress auf eine neue Domain umziehen

umzug.jpgJeder der diesen Beitrag nicht über den Feedreader sondern im Blog liest, wird feststellen, dass wir umgezogen sind – ich und der Blog. Die alte Subdomain helmschrott.de leitet nun automatisch um auf helmschrott.de/blog.

Die Gründe für diesen Umzug sind schnell erklärt: Ich plane die Website in Zukunft etwas um den Blog herum auszubauen und habe gerne alles kompakt integriert. Der Blog wird dann nur ein Teil der Website sein. Damit das (egal mit welcher Software) ohne große Umstände möglich ist, will ich alles auf einem Host (also der selben Domain/Subdomain) laufen haben.

Um dem ein oder anderen behilflich zu sein, der in Zukunft irgendwann mal seinen WordPress-Blog umziehen will, halte ich hier mal die Schritte fest, die ich durchgeführt habe und die bei vermutlich jedem anderen Umzug nahezu identisch sein werden. Gut möglich, dass es für den ein oder anderen Schritt ein Plugin gibt. Ich habe das nicht geprüft. Wenn ihr diesbzgl. was wisst, gebt einfach in den Kommentaren bescheid, dann ergänze ich den Beitrag entsprechend. „WordPress auf eine neue Domain umziehen“ weiterlesen

Sergey Brin’s Blog

Einer, den man vor 10 Jahren noch kaum wahrgenommen hat und der heute einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist, bloggt jetzt. Sergey Brin, einer der beiden Google-Gründer und ca. 20-facher Milliardär, hat gestern angefangen zu bloggen. Jetzt erst? Ja, richtig jetzt erst.

Welcome to my personal blog. While Google is a play on googol, too is a play on the much smaller number – two. It also means „in addition“, as this blog reflects my life outside of work.

Unter http://too.blogspot.com/ ist Sergeys Blog zu erreichen. Viel Spaß beim lesen.

Drupalblog.de Remake 2008

Ordentlich gelitten hat der Drupalblog. Eigentlich schon seit seinem Start im Juni 2007 ist er nie so richtig zu dem geworden was er hätte sein sollen: eine Anlaufstelle für interessanten Drupal-Content. Wären da nicht Fu und Mario die zumindest hin und wieder was gebloggt haben, dann stünden da wohl immer noch weniger als 10 Beiträge. Vielen Dank an die beiden von meiner Seite.

„Drupalblog.de Remake 2008“ weiterlesen

Blog und Forum – Flog – Blorum

Gestern habe ich mir ein paar Gedanken zu Foren gemacht, vor allem darum selbst eines zu betreiben. Letzteres soll aber nicht Gegenstand dieses Beitrags sein. Vielmehr geht es um die Überlegung wie sehr Blogs und Foren in Konkurrenz zueinander stehen bzw. wie man diese Konkurrenzstellung vermeiden und die »beiden Seiten« zusammenführen kann.

Der Grundgedanke: Foren – und ich spreche hier in erster Linie von Foren zu einem bestimmten Thema, also Fachforen – leben von den Inhalten ihrer Nutzer. Einerseits von Fragestellungen, der Diskussion über Probleme im jeweiligen Fachgebiet, aber auch von ausführlicheren Beiträgen zum Thema, Berichten, bebilderten Anleitungen, und so weiter. Sicherlich weiß das jeder, der sich schon ein oder mehrmals in einem Fachforum zu einem bestimmten Thema getummelt hat.

„Blog und Forum – Flog – Blorum“ weiterlesen

Amtsgericht München entscheidet zugunsten von Blog- und Forenbetreibern

Sie ist schon eine Qual, die rechtliche Situation in Deutschland bezüglich der Betreiberhaftung in Foren und Blogs. Folgt man der Meinung des Hamburger Landgerichts, dann könnte man eigentlich von heute auf morgen sämtliche Foren und Blogs schließen. Dort wurde bereits mehrfach die Meinung vertreten (und in Urteilen ausgedrückt), der Betreiber eines Forums hätte für die Kommentare bzw. Forenbeiträge auf seiner Website zu haften, da eine Vorabmoderation sämtlicher Veröffentlichungen (inklusive der rechtlichen Prüfung selbiger) zumutbar wäre.

„Amtsgericht München entscheidet zugunsten von Blog- und Forenbetreibern“ weiterlesen

Sorry, wenn’s mal länger dauert

Bei den ganzen Kommentarbenachrichtigungsmails übersehe ich immer noch die auf denen steht „bitte moderieren:…“. Ich bin das noch nicht gewöhnt mit der Freischaltung. Allerdings ist das bisher schon recht angenehm. Einige SEO-Spammer konnt ich damit schon recht bequem auf die Blacklist verfrachten. More to come…